Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Vom 21. Mai bis 6. Juni wird‘s wieder gmiatlich boarisch

Fast unglaublich, aber wahr: Am Freitag startet das „Bad Aiblinger Pfingstfest dahoam“

Vorbereitungen für die allmähliche Rückkehr zur Normalität: Gestern hatten die Schausteller noch alle Hände mit den Aufbauten für das Pfingstfest auf dem Volksfestplatz zu tun.
+
Vorbereitungen für die allmähliche Rückkehr zur Normalität: Gestern hatten die Schausteller noch alle Hände mit den Aufbauten für das Pfingstfest auf dem Volksfestplatz zu tun.
  • Kathrin Gerlach
    vonKathrin Gerlach
    schließen

Auf geht’s zum Pfingst-Volksfest! Das seit mehr als einem Jahr schier Unglaubliche wird ab Freitag (21. Mai) wahr: Endlich kehrt wieder echtes bayrisches Lebensgefühl auf den Volksfestplatz an der Krankenhausstraße ein. Um 16 Uhr wird das Bad Aiblinger Volksfest eröffnet.

Bad Aibling – Zwar nicht wie gewohnt mit Aufmarsch der Vereine, großem Bierzelt, und Vergnügungspark, aber dennoch „gmiatlich boarisch“ im Biergarten der Familie Fahrenschon über den Dächern von Bad Aibling.

Biergarten wird überdacht

Immer noch beherrscht die Corona-Pandemie das Geschehen, folglich hat Festwirt Christian Fahrenschon mit seinem Team auf die guten Erfahrungen des vergangenen Jahres gebaut und dazu noch neue Ideen entwickelt.

Der beliebte Biergarten ist heuer überdacht, um den Gästen einen Besuch auf dem „Pfingsfest dahoam“ zu ermöglichen. „So können sich die Gäste bei jedem Wetter bei uns wohlfühlen“, freut sich Christine Leuprecht, Eventleitung bei Festzelte Fahrenschon.

Schmankerl gibt es auch „zum Mitnehma“

Vorfreude auf bayerische Schmankerl: Es gibt frisch gegrillten Steckerlfisch, Hendln und Schweinshaxn.

Angeboten werden ab Freitag und bis Sonntag, 6. Juni, die bekannten und beliebten Volksfest-Spezialitäten wie knusprige Hendln, resche Schweinshaxn, frisch gegrillter Steckerlfisch, verschiedene Burger, Schokofrüchte oder gebrannte Mandeln. Das Festbier und alkoholfreie Getränke kommen wie gewohnt von Auer-Bräu.

Auch wenn es keine offizielle Eröffnung gibt, wird Bürgermeister Stephan Schlier auf dem Bad Aiblinger Volksfest vorbeischauen, wie er auf Anfrage der OVB-Heimatzeitungen verrät. Allerdings nicht gleich am heutigen Freitag, denn da wird er nicht nur den Bund der Ehe schließen, sondern auch den Bayerischen Gesundheitsminister im Hotel „Das Lindner“ begrüßen.

Bürgermeister Schlier spricht von „durchdachtem Hygienekonzept“

„Ich freue mich für die Bürger unserer Stadt, die Gastronomen und die Schausteller sehr, dass unsere Außengastronomie wieder öffnen darf, unser Pfingstvolksfest stattfindet und die Menschen endlich wieder etwas erleben können“, sagt Schlier. In Festwirt Fahrenschon habe die Stadt einen zuverlässigen Partner, der mit durchdachten Hygienekonzepten, einem extra Testmobil und in enger Kooperation mit Polizei, Stadt und Landratsamt für die Sicherheit seiner Besucher sorge.

„Bezüglich der Ansteckungsgefahr glaube ich, dass der öffentliche Raum sicherer ist als der private Bereich“, betont der Bürgermeister mit Blick auf das Coronavirus. Dass das Pfingstfest den Gastronomen in der Stadt die Kunden „abzweigen“ könnte, glaubt er übrigens nicht: „Ich denke, dass es ab heute so viele Menschen hinauszieht, dass alle ausgelastet sein werden.“

Erstmals seit langem wieder „Wiesn-Atmosphäre“ in Bad Aibling

Bei den Speisen und Getränken legen der Festwirt und sein Küchenchef Wert darauf, dass diese frisch aus der Region bezogen werden. Und wie es sich für einen bayrischen Biergarten gehört, werden all diese „Schmankerl“ von freundlichen Bedienungen serviert.

Lesen Sie auch: Bad Aibling testet ab 22. Mai auf dem Thermenparkplatz

Wer in Eile ist, der nutzt die Möglichkeit „Volksfest zum Mitnehma“ und genießt die Wiesn-Schmankerl anschließend zu Hause im Familien- oder Freundeskreis.

Wer im Biergarten verweilt, der kann zusätzlich noch etwas „Volksfest-Luft“ schnuppern, denn diverse Imbiss- und Süßwarenstände sorgen für die entsprechende „Wiesn-Atmosphäre“. Für die Kleinen gibt es eine Hüpfburg. Mittendrin drehen sich das Kinderkarussell „Bayern-Rallye“ und ein kleines Kettenkarussell, auf denen sich die jüngsten Besucher vergnügen können, während die Eltern Brotzeit und Getränke genießen.

Vor Ort gibt es eine Corona-Teststation

Beachtet werden müssen selbstverständlich auch die derzeit gültigen Hygiene-Bestimmungen. Abstand halten sowie das Tragen von FFP2-Masken beim Betreten und Verlassen des Biergartens sowie beim Gang zur Toilette sind dabei ein „Muss“. Zusätzlich stehen Desinfektions-Spender zur Verfügung und das Bedienungsteam sorgt für durch Desinfektion der Tische bei jedem Gastwechsel für zusätzliche Sicherheit.

Wer sich seinen Platz im Biergarten sichern möchte, kann diesen telefonisch unter 0 80 31/4 09 21 02 oder über die Homepage www.fahrenschon-festzelte.de reservieren.

Das könnte Sie auch interessieren: Gastronomen aus dem Mangfalltal bewerten Öffnungen ab dem 20. Mai unterschiedlich

Doch auch spontane Besuche des Volksfestes sind möglich, denn direkt vor Ort wird es eine mobile Teststation geben. Für den Biergarten gelten besondere Corona-Regeln: Ein Hausstand braucht nichts zu beachten. Bei Personen aus zwei oder mehreren Haushalten an einem Tisch muss ein negatives Testergebnis vorgelegt werden, falls sie nicht vollständig geimpft sind oder als genesen gelten.

Endlich wieder in Tracht zum Fest

Impressionen aus vergangenen Tagen: 2021 sitzen die Gäste coronakonform im überdachten Biergarten.

„Ab Freitag kann im Biergarten in Bad Aibling wieder gelacht, gegessen und getrunken werden, die feschen Madln holen ihre Dirndl aus dem Schrank, die Buam in Lederhosn zeigen ihre strammen Wadeln und jeder in Bad Aibling weiß. dass endlich wieder Pfingstfest ist“, freut sich Festwirt Christian Fahrenschon auf ein paar schöne Volksfeststunden. Das Bad Aiblinger „Pfingstfest dahoam“ hat donnerstags bis samstags von 12 bis 22 Uhr geöffnet, an Sonn- und Feiertagen von 11 bis 22 Uhr sowie montags bis mittwochs von 14 bis 22 Uhr.

Mehr zum Thema

Kommentare