Bad Aibling: Vhs-Betrieb geht weiter – mit Ausnahmen

„Die Volkshochschulen dürfen währen des ,Lockdowns light‘ weiterhin geöffnet bleiben.

Bad Aibling – Das geht aus den Beschlüssen von Bund und Ländern vom 28. Oktober und deren Umsetzung durch die Bayerische Staatsregierung hervor“, freut sich Vhs-Leiterin Birgit Schreuer. Unter Einhaltung der Schutz- und Hygieneregeln könne man somit weiterhin Teilnehmer begrüßen – allerdings mit Ausnahmen.

Lesen Sie auch: Der Corona-Ticker – Aktuelle Entwicklungen zu Covid-19 in der Region, Bayern und der Welt

Denn die Präsenz-Bewegungskurse in den Bereichen Entspannung, Gymnastik, Fitness und Tanz müssen momentan pausieren. Sofern es terminlich möglich ist, sollen die ausgefallenen Kurstermine dann am Kursende – bis zum Semesterstart Frühjahr/Sommer – nachgeholt werden.

Falls dies nicht möglich ist, werden ausgefallene Kurstage anteilig als Guthaben eingetragen oder auf einen Hinweis von den Teilnehmern rückerstattet. Falls Kurse auf Online umgestellt werden können, setzt sich die Vhs mit den angemeldeten Teilnehmern in Verbindung. Koch- und Back-Kurse sowie Führungen und Exkursionen können derzeit ebenfalls nicht stattfinden.

Programmunterbrechung bis 30. November

Die Programmunterbrechung gilt bis 30. November. Ab Dezember werden die Kurse fortgesetzt. Sollten sich in der Zwischenzeit Änderungen ergeben, werden die Teilnehmer informiert. Bei den anderen Kursen gilt ab sofort Maskenpflicht während des Unterrichts am Platz (auch bei Einhaltung der 1,5-Meter-Abstandsregelung).

Kommentare