Bad Aibling: Trickbetrüger scheitern bereits am Telefon

Mit einem üblen Trick sind derzeit Betrüger in der Region unterwegs. In Prien gelang es ihnen, einen 87-jährigen Rentner um seine Ersparnisse im sechsstelligen Bereich zu bringen.

Bad Aiblinger – Auch in Bad Aibling waren sie mit dieser Masche unterwegs. Dort erhielt ein Anwohner der Totmoosstraße einen Anruf mit anonymer Nummer. „Der Anrufer meldete sich mit ,hier ist die Kripo‘, nannte auch einen Namen“, schildert der Bad Aiblinger.

Der „Beamte“ erklärte, in der Nachbarschaft sei eine Frau überfallen worden, die Täter – zwei Rumänen – habe man gefasst. Sie hätten einen Zettel mit der Adresse des Aiblingers bei sich gehabt, auf dem vermerkt sei, dass er, ein „älterer Herr“, eine wertvolle Münzsammlung im Hause habe. „Ich bin stutzig geworden und habe gleich geahnt, dass da etwas nicht stimmt“, so der Senior. Auf kritische Nachfragen hin habe der Anrufer das Gespräch beendet. Der Angerufene informierte darauf hin sofort die Polizei. Diese rät: „Legen Sie bei derartigen Anrufen auf. Verständigen Sie dann den Notruf 110 oder Ihre örtliche Polizei. Geben Sie am Telefon niemals Auskünfte über persönliche Verhältnisse.“

Kommentare