+++ Eilmeldung +++

Medienbericht: Ukrainischer Botschafter Melnyk soll aus Deutschland abgezogen werden

Internationale Beziehungen

Medienbericht: Ukrainischer Botschafter Melnyk soll aus Deutschland abgezogen werden

Andrij Melnyk, der häufig kritisierte ukrainische Botschafter in Deutschland, soll Medienberichten …
Medienbericht: Ukrainischer Botschafter Melnyk soll aus Deutschland abgezogen werden
Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Dorf feiert seinen Olympiamedaillen-Träger

Bachofen-Verein Wiechs ernennt den Athleten Christoph Hafer zum Ehrenmitglied

Sebastian Obermaier (links) ernannte als Vorsitzender vom Bachofen-Verein Wiechs Christoph Hafer (mit Urkunde) zum Ehrenmitglied. Neben ihm seine Freunden Tobias Schneider und Michael Salzer.
+
Sebastian Obermaier (links) ernannte als Vorsitzender vom Bachofen-Verein Wiechs Christoph Hafer (mit Urkunde) zum Ehrenmitglied. Neben ihm seine Freunden Tobias Schneider und Michael Salzer.
  • VonPeter Strim
    schließen

Das Sprichwort „Ehre wem Ehre gebührt“ wird gerade Christoph Hafer zuteil. Nach einem großen Empfang vorm Bad Feilnbacher Rathaus wurde der Bobpilot und Gewinner der Bronzemedaille bei den Olympischen Winterspielen in Peking, und seine Teamfreunde Tobias Schneider und Michael Salzer, gefeiert.

Bad Feilnbach –In Wiechs verbrachte der 29-Jährige im Elternhaus von Jogi und Christa Hafer, zusammen mit Schwester Steffi, seine Kindheit und Jugendzeit. Auf seinem Weg auf der Karriereleiter als Pilot im Zweier- und Viererbob und Polizeimeister bei der Bayerischen Polizei blieb er stets seiner Heimat verbunden. Dazu gehört die Mitgliedschaft im sogenannten Bachofen-Verein Wiechs. Sebastian Obermaier, Vorsitzender des Vereins, nahm das erfolgreiche Abschneiden Hafers als Anlass, ihn zum Ehrenmitglied zu ernennen.

Vor der Ehrung stand ein Fackelzug entlang der Flurstraße auf dem Programm, welchen sich die Dorfgemeinschaft nicht entgehen ließ.

Weitere Artikel und Nachrichten aus Bad Aibling, Bad Feilnbach, Bruckmühl, Feldkirchen-Westerham und Tuntenhausen finden Sie hier.

Organisiert hatte die Ernennung zum Ehrenmitglied Katrin Scheble, (vormals Dostthaler). Bei ihr als Trainerin und selbst aktiv im Schlitten- und Bobsport tätig, lernte Christoph Ha-fer als Nachwuchsrodler in der Sparte Rodeln beim SV Bad Feilnbach die Geheimnisse des Kufensports kennen. Sie war es auch, die Hafers Talent im Umgang mit Schlitten in eisigen Bahnen früh erkannte und eigenen Angaben zur Folge an seine Erfolge glaubte. In Erfüllung ging der Traum an jenem 15. Februar, als Christoph und sein Anschieber Matthias Sommer auf dem Siegerpodest standen. Es hieß Daumen drücken, nicht nur bei Scheble, sondern bei der gesamten Wiechser Dorfge-meinschaft.

Im Rahmen der Ehrung fragte Scheble die Athleten nach ihren Ritualen und Gewohnheit. Bei Hafer ist es das Putzen der Nase, entstanden durch das Entfeuchten des Helmvisiers, sowie das Hören von rockiger Musik per Kopfhörer vor jedem Start.

Bei Schneider und Salzer sind es die Reihenfolge des Schuhanziehens sowie packen und ordnen ihrer Koffer.

Mehr zum Thema