Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


LINUS STAHUBER GEWINNT IM LICHTPUNKTGEWEHR

Auer Schützen für 25, 40 und 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt

Für 25-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet: (von links) Nikolaus Harraßer, Hans Märkl junior, Monika Zehetmaier und Hans-Georg Kuchler mit Zweitem Vorsitzenden Bernd Cecil. Strim
+
Für 25-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet: (von links) Nikolaus Harraßer, Hans Märkl junior, Monika Zehetmaier und Hans-Georg Kuchler mit Zweitem Vorsitzenden Bernd Cecil. Strim
  • VonPeter Strim
    schließen

Das Vereinsleben in der Schützengesellschaft Hubertus Au 1871 ist umfangreich. Dafür sorgen Vorsitzende wie einst der jetzige Ehrenvorsitzende Manfred Maierhofer, der aktuelle Schützenmeister Richard Kotz und sein Stellvertreter Bernd Cecil.

Au/BadFeilnbach – Sich die Zeit mit sportlichem Schießen zu vertreiben gehörte in Au in den Wintermonaten zur Kultur. Auch an die sportlichen Begegnungen an Rundenwettkämpfen des Gauverbandes Rosenheim oder Vergleichsschießen mit befreundeten oder benachbarten Vereinen hatte Tradition.

In der jüngsten Jahresversammlung wurden Mitglieder für ihre langjährige Vereinstreue geehrt. Vor 25 Jahren traten Vitus Gasteiger, Nikolaus Harraßer, Hans-Georg Kuchler, Hans Märkl junior, Stefan Millauer, Marianne Stadler, Liane Stahl, Michaela und Andreas Millauer, Monika Kolb und Franz Schlemer den Hubertusschützen bei. 40 Jahre seien wie im Fluge vergangen meinten die anwesenden Jubilare, Irene Marx, Thomas Mühlhuber, Bernd Böswald, Johann Schmidbauer und Peter Strim. In Abwesenheit genannt wurden Klaus Blayl, Martin Mayer, Martin Anzinger, Kurt Albert, Leander Gebhard, Josef Killinger, Gerhard Mair, Franz Rieder, Marcel Stigloher, Herbert Strim, Sabine Stuffer sowie Hildegard und Walter Wallner. Höhen und Tiefen des Vereins verbinden seit 50 Jahren Mitglieder wie, Marianne Schlemer, Rudi Breiter, die Brüder Martin senior, Hubert und Georg Impler, Franz Altenburger sowie in Abwesenheit Josef und Georg Impler.

50 Jahre gehören sie dem Verein an: (von rechts) Hubert Impler, seine Brüder Martin und Georg, Franz Altenburger, Marin Schlemer und Rudi Breiter mit Zweitem Vorsitzenden Bernd Cecil.

Sportliche Erfolge feiern

Gefeiert wurden in der Versammlung die erfolgreichen Schützen über den Zeitraum von 2019 bis jetzt. Coronabedingt war jegliche Vereinstätigkeit, wie das sportliche Schießen untersagt. Stolz darf Jugendwart Julian Fuchs in der Disziplin Lichtpunktgewehr auf seine jüngsten Nachwuchstalente blicken. Die unter Zwölfjährigen mit Linus Stahuber als Gewinner vor Christoph Pauls und Marlene Zehetmaier räumten ab. Von seiner sechsköpfigen Jugend durften sich Magdalena Schmid, Elisabeth Zehetmaier und Simon Hanisch aufs Podest stellen.

Weitere Artikel und Nachrichten aus Bad Aibling, Bad Feilnbach, Bruckmühl, Feldkirchen-Westerham und Tuntenhausen finden Sie hier.

Zweiter Vorsitzender Bernd Cecil (rechts) ehrt (von links) Peter Strim, Bernd Cecil, Johann Schmidbauer, Irene Marx und Thomas Mühlbauer für 40 Jahre Vereinstreue.

Für Sportleiter Bernd Hubel war es eine Ehre den Damen Irene Marx und Marlene Gebhard zu gratulieren. Bei den Herren behaupteten sich Maxi Cecil, Richard Kotz und Bernd Cecil auf den Spitzenplätzen. In der Disziplin Luftgewehr aufgelegt gewann Sigi Reisberger vor Martin Impler senior und Roland Ruber. Den Teilerpokal holte sich Richard Kotz und den Wanderpokal „Zimmerstutzen“ Roland Ruber.

Mehr zum Thema

Kommentare