Auch Nonfiktionale jetzt abgesagt

Bad Aibling – Die Liste der Veranstaltungsabsagen wird immer länger.

So hat die Stadt Bad Aibling beschlossen, im Moment alle eigenen größeren Veranstaltungen abzusagen. Das Kindermusical „Peter Pan“ am morgigen Samstag wird nicht stattfinden.

Kindermusicalverschoben

„Da wir aber nicht aufgeben, den Kindern dieses tolle Erlebnis nicht vorenthalten, und auch dem Ensemble gegenüber treu sein wollen, haben uns dazu entschlossen, den Termin nicht abzusagen, sondern zu verschieben“, sagt Kurdirektor Thomas Jahn. Der neue Termin ist Sonntag, 20. September, 15 Uhr, im Kurhaus. Alle Karten behalten ihre Gültigkeit.

Bürgermeister Felix Schwaller, der zum einen alle Mitarbeiter aus seiner Dienstzeit und zum anderen die Bad Aiblinger Vereine und Bürger Anfang April anlässlich seines bevorstehenden Abschieds aus dem Amt einladen wollte, traf für sich ebenfalls die Entscheidung, die Feierlichkeiten abzusagen beziehungsweise auf Eis zu legen.

Auch das Dokumentarfilmfestival „Nonfiktionale“, das am kommenden Donnerstag starten sollte, fällt nun aus. „Bis vor Kurzem waren wir ja noch wild entschlossen, der Coronavirus-Situation zu trotzen und das Festival stattfinden zu lassen. Doch nachdem sich die Entwicklungen überschlagen und eine Entspannung in den nächsten Wochen nicht absehbar ist, sondern das Gegenteil, haben wir schweren Herzens entschieden, die Reißleine zu ziehen und die Nonfiktionale für nächste Woche abzusagen“, so die Festivalleiterinnen Tamara Danicic und Melanie Liebheit.

Täglich würden immer mehr Schulen, Universitäten, Theater, Museen sowie Restaurants geschlossen und auch kleinere Veranstaltungen abgesagt. Immer mehr Menschen blieben von sich aus zu Hause, wenn sie nicht raus müssen – auch in Bad Aibling.

„In Österreich sind bis Anfang April Indoor-Veranstaltungen schon ab 100 Personen untersagt. Und auch wenn es gerade in diesen Zeiten wichtig wäre, den Zusammenhalt und den Austausch zu erhalten, sehen wir uns gegenüber unserem Publikum wie auch unseren Gästen durchaus in einer gewissen Verantwortung. Daher möchten wir unseren Beitrag dazu leisten, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, indem die Nonfiktionale nicht wie geplant vom 19. bis 22. März stattfindet.“

Das Festival soll aber nach derzeitigem Stand lediglich verschoben werden – voraussichtlich in den Oktober. Momentan steht laut Danicic noch kein Alternativtermin fest.

Betroffen sind auch die Aib-Dogs: Durch die Entscheidung des Bayerischen Eissport Verband, den Spielbetrieb aufgrund der Coronaproblematik komplett einzustellen, müssen alle geplanten Turniere und Spiele des Nachwuchsteams abgesagt werden, teilt der Verein mit.

Trainingsbetriebnur noch bis Sonntag

Der Trainingsbetrieb wird noch, soweit es die Entwicklung zulässt, bis Sonntag, 15. März, aufrechterhalten. „Sollten Kinder oder Jugendliche zwecks Verdachtsfällen in der Schule von Schulschließungen betroffen sein, sollen diese auf das Training verzichten“, bitten die Verantwortlichen.

Auch die Fastenandacht für Senioren von „Mariä Himmelfahrt“, die am kommenden Dienstag, 17. März, in der Johannisstube im Paulusheim stattfinden sollte, entfällt.

Kommentare