Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Jubiläumsfest sorgt für Stimmung

ASV Au feiert mit Bier- und Weinfest sowie heißer Rocknacht auf 111 Jahre

Fleißig getanzt wurde beim Bier- und Weinfest. Strim
+
Fleißig getanzt wurde beim Bier- und Weinfest. Strim
  • VonPeter Strim
    schließen

Getanzt und gefeiert wurde bei der Jubiläumsfeier des ASV Au. Ein Bier- und Weinfest und eine heiße Rocknacht erwartete die Gäste.

Gars – Ob beim Bier- und Weinfest oder in der heißen Rocknacht, zahlreiche Besucher feierten das Jubiläum für 111 Jahre ASV Au. Es war Stimmung und gute Laune pur angesagt im Festzelt am Sportplatz am Kreuthweg in Au.

Man holte das nach, worauf man in den vergangenen beiden Jahren verzichten musste. Entsprechend gut gefüllt war die Tanzbühne zu klassischen Walzer und Boarische, Evergreens, Schlagern und Hits der 60er und 70er sowie modernen Takten der Spitzengruppe „DreiSam-Live“. Dazu servierten die Bedienungen edle Rebsorten in Weiß, Rose und Rot aus einem eigens importierten Weinmobil sowie schmackhafte Spezialitäten aus der Küche von Wastl Antretter.

Weitere Artikel und Nachrichten aus Bad Aibling, Bad Feilnbach, Bruckmühl, Feldkirchen-Westerham und Tuntenhausen finden Sie hier.

Lauter gestaltete sich der anschließende Samstagabend. Angesagt war heißer Rock, den junge Auer Musiker der Gruppe „Skill-Drive“ als Vorband und Appetitanreger für die Hauptdarsteller des Abends präsentierten. Diese kamen eigens aus Weiden in der Oberpfalz angereist und nennen sich seit 25 Jahren „AC/DX“. Wie deren Bandleader und Gitarrist Thorsten Horn erläuterte, handelt es sich bei dieser Gruppe mit Akrobaten an der Sologitarre „Volki“, Thomas Schmidhuber am Bass, Dieter Zug am Schlagzeug sowie Massimo Leone als Sänger, um eine Tribute-Band der legendären Rockgruppe „AC/DC“. JF

Garanten für die heißeste Rocknacht des Jahres in Au war die Tribute-Band „AC/DX“ aus Weiden.

Kommentare