Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


LESERFORUM

„Alles andereals Unsinn“

Lesermeinung zum Leserbrief „Was haben wir gelacht“ vom 6. August im Lokalteil:

Die Aussagen dieses Leserbriefes kann ich so nicht stehen lassen. Der Bau dieses Katzengnadenhofes wird ausschließlich durch Spendengelder von Menschen finanziert, denen das Leid von Tieren nicht egal ist. Es fließen keinerlei öffentliche Mittel in das Projekt, es wird also niemandem etwas weggenommen.

Menschen, zu denen offenbar auch Herr Pingel gehört, denen Tiere und ihr teils unermessliches Leid egal sind, machen Tierschutz erst notwendig!

Im KatzenTRaum – und so erfreulich vielen anderen Tierschutzeinrichtungen – bemühen sich viele Aktive aufopferungsvoll mit großem zeitlichen Engagement ehrenamtlich um (in diesem Fall) Katzen, die von Menschen gequält, misshandelt, ausgesetzt, manchmal sogar missbraucht wurden – und da rum denke ich, ist der Bau in Ried alles andere als Unsinn.

Denn auch Tiere haben Gefühle und Rechte wie wir Menschen, auch wenn das leider viele nicht anerkennen, obwohl Tierschutz in unserem Grundgesetz verankert ist.

Karin Hülße

Bad Aibling

Kommentare