Bad Aibling: Schwer verletzter Artist wieder in der Manege

Mit links jonglieren kann er schon wieder – Peter Frank alias Phillip Boldini – hier im Mitmach-Circus. Gerlach

Phillip Boldini junior vom Circus Boldini ist zurück. Im Juli war der 23-Jährige bei einem Horror-Unfall mit einem 13 Tonnen schweren Traktor in Wildenwart schwer verletzt worden. Nun zeigt er wieder seine Jonglage. Für die Hochseilartistik allerdings ist er noch nicht fit genug.

Bad Aibling – Wenn sich morgen, um 16 Uhr, der Vorhang des Circus Boldinihebt, dann steht auch Phillip Boldini – alias Peter Frank – wieder in der Manege. Der 23-jährige Artist hat sich von seinem schweren Unfall erholt. Wie berichtet war er im Juli mit einem 13 Tonnen schweren Traktorgespann von der Straße abgekommen und metertief in die Prien gestürzt.

Lesen Sie dazu auch: 23-Jähriger stürzt mit Traktor vor Augen des Vaters in die Prien

Inzwischen lässt Peter wieder Teller tanzen oder Löffel fliegen und brachte das in den vergangenen Tagen auch den Kindern im Mitmach-Circus bei. Gestern feierten mehr als 40 kleine Aiblinger Artisten Premiere.

+++

Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

Vollständig genesen ist Peter Frank leider noch nicht. Eine Schleimbeutelentzündung im rechten Schultergelenk bereitet ihm starke Schmerzen. Deshalb muss die Hochseilakrobatik noch warten. „Die Kraft, mein eigenes Körpergewicht durch die Lüfte zu wirbeln, bringe ich noch nicht wieder auf“, erklärt er, ist aber ganz zuversichtlich, dass er die Winterpause nutzen kann, um richtig fit zu werden.

In diesem Jahr wird die Circus-Familie offensichtlich vom Pech verfolgt. Kurz nach dem Traktorunfall stürzte der Kameltransport um. Der Schaden: 10 000 Euro. Und nun fällt auch noch die älteste Tochter Nina Selma (29) aus. Sie hat sich Kreuzband und Meniskus gerissen, wurde vor wenigen Tagen in der Klinik Trostberg operiert.

„Obwohl Nina und Peter als Hochseilakrobaten fehlen, werden es die Besucher nicht merken“, versichert Zirkus-Chefin Nina Frank. So steigt Tochter Chiara Maria (19) in die Circus-Kuppel, wird im fliegenden Ring und an den Vertikaltüchern zu erleben sein. Sohn Danny, mit 13 Jahren der Jüngste Boldini, gibt bei Variationen auf dem Trampolin sein Bestes. Und Pferdeflüsterer Philipp Boldini senior führt seine heißblütigen Araber in die Manege.

Morgen, 16 Uhr, und am Sonntag, 11 Uhr, heißt es auf der Festwiese „Manege frei“ für die Boldinis.

Das könnte Sie auch interessieren: Circus Boldini: Große Unterstützung nach Horror-Unfall in Prien

Danach ziehen sie weiter nach Rohrdorf, Vilsbiberg und Obing. Was sie mitnehmen, ist ein unglaubliches Gefühl von Menschlichkeit. „Wir waren überwältigt von der großen Anteilnahme der Menschen“, sagt Nina Frank. Nach dem schweren Unfall initiierten die Wildenwarter eine Spendenaktion und überreichten der Familie jetzt 10 000 Euro, damit sie die Bergungskosten des Traktors (12 700 Euro) bezahlen können.

Kommentare