Bad Aibling: Kundige Aufsicht in Moorausstellung

Felix Schwaller war jetzt im Lichtspielhaus als Ansprechpartner in der Moor-Ausstellung.
+
Felix Schwaller war jetzt im Lichtspielhaus als Ansprechpartner in der Moor-Ausstellung.

Felix Schwaller, ehemaliger Bürgermeister der Stadt Bad Aibling, fungierte kürzlich als Aufsicht in der Ausstellung „Moor than a feeling“ im Lichtspielhaus. Die Ausstellung läuft in der gesamten Stadt.

Bad Aibling – Im Rahmen der Schau können derzeit drei Stationen angeschaut werden. Der Themenbereich „Faszination Moor“ im ehemaligen Lichtspielhaus an der Kirchzeile ist dienstags und donnerstags von 10 bis 14 Uhr geöffnet, samstags von 11 bis 15 Uhr und sonntags von 13 bis 17 Uhr.

Hier wird die Entstehung eines Moors, seine Bedeutung für die Natur, die verschiedenen Arten des Moors sowie der Abbau in historischer Zeit und in der Gegenwart dargestellt. Außerdem kann der Ausstellungsteil im Haus des Gastes angeschaut werden: Hier wird das Marketing der Kurstadt seit dem 19. Jahrhundert dokumentiert. Schon Dr. Desiderius Beck war sich bewusst, dass Werbung für eine Stadt sehr wichtig sei und verfasste die erste Werbeschrift für seine „Soolen- und Moorschlamm-Badeanstalt“.

Die dritte Station befindet sich im freien Gelände des ehemaligen Ludwigbads am Promenadenweg zwischen Katharinenstraße und Parkplatz P4 Kurpark.

Das Ludwigsbad wurde von Dr. Desiderius Beck gegründet und war die Keimzelle des Aiblinger Kurwesens und lange Zeit das größte Kurhotel.

Kommentare