Bad Aibling: Freibad an der Therme bekommt Spielplatz

In diesem Bereich soll der Spielplatz auf einer Fläche von etwa 250 Quadratmetern entstehen.
+
In diesem Bereich soll der Spielplatz auf einer Fläche von etwa 250 Quadratmetern entstehen.
  • Ines Weinzierl
    vonInes Weinzierl
    schließen

Werkausschuss stimmt geschlossen für einen Spielplatz. Beginn der Bauarbeiten soll im Frühjahr sein. Jetzt soll der Nachwuchs seine Gerätewünsche in einem Malwettbewerb zu Papier bringen. So geht‘s...

Bad Aibling – Nur Plantschen? Von wegen! Auf dem Außen-Gelände des Freibades an der Therme soll jetzt ein Spielplatz für Kinder entstehen. Das hat der Werkausschuss der Stadt in seiner jüngsten Sitzung einhellig beschlossen. Welche Geräte dort zum Einsatz kommen, soll der Bad Aiblinger Nachwuchs in einem Malwettbewerb „Das will ich zum Spielen“ entscheiden. „Uns ist wichtig auf die Wünsche der Kinder einzugehen“, sagt Stadtwerke-Leiter Stefan Barber. Und deshalb wird jetzt der Wettbewerb auf den Weg gebracht.

Kosten belaufen sich auf 30.000 Euro

Das rund 250 Quadratmeter große Areal, das für den Spielplatz angedacht ist, soll nahe des Gastronomiebereichs sein, erklärt Stefan Barber. So haben die Eltern ihren Nachwuchs immer im Blick. Denn der neue Spielplatz soll für Kinder bis zwölf Jahre sein. Die Maßnahme soll im Frühjahr beginnen – fertig sein soll sie, wenn die Freibadsaison im Mai startet. Die Kosten belaufen sich auf rund 30 000 Euro, so Barber.

Die Eintrittspreise ins Freibad sind heuer übrigens seit Mitte Juli wegen der Corona-Pandemie von vier auf 2,50 Euro für Erwachsene gesenkt worden – Kind ab drei Jahren zahlen einen Euro, nicht wie bisher zwei.

Spielplatz so Thema Wasser aufgreifen

Ziel der Spielplatz-Planungen ist es, „das Freibad an der Therme deutlich attraktiver zu machen“, erklärt Barber. Bei der angedachten Anlage soll es sich um einen kombinierten Spiellatz aus dem Bereich „Tiere und Fahrzeuge“, „Bewegung“ und „Spielerischer Wettbewerb“ handeln. Daneben soll der Spielplatz aber auch das Thema Wasser aufgreifen – passend zum Freibad. Barber denkt da beispielsweise an eine Pumpe oder an einen kleinen Bachlauf. Aber in trockenen Tüchern ist nicht nichts, sagt Barber. Schließlich sollen die Kinder mitentscheiden.

Wettbewerb: Male deinen Traumspielplatz!

Die A3-Blätter des Malwettbewerbs liegen an der Kasse der Therme, dem Kundenzentrum der Stadtwerke sowie bei der Bürgerinformation im Rathaus aus. Die Kinder können vom 1. August bis 8. September ihre Wünsche für den Spielplatz auf Papier bringen. Anschließend kommt eine Jury zum Zug. Sie setzt sich aus Bürgermeister Stephan Schlier, Werksreferent Markus Stigloher und Werkleiter Stefan Barber zusammen. Sie bewerten die Bilder und wählen den ersten, zweiten und viele dritte Preise aus.

Die Bilder werden für vier Wochen im Foyer der Therme ausgestellt. Die Übergabe der Siegerpreise erfolgt im Oktober in der Therme.

Mehr zum Thema

Kommentare