GEMEINDERAT

Abgabe für Leitungen auf Gemeindegrund

Feldkirchen-Westerham – Für Wasserleitungen, die über Gemeindegrund verlaufen, muss die kommunale Wasserversorgung ab sofort eine Konzessionsabgabe zahlen.

Das beschloss der Feldkirchen-Westerhamer Gemeinderat jüngst in einer Sitzung einstimmig. Die Abnehmer müssen dadurch aber keine höheren Kosten befürchten: „Das hat nur steuerliche und handelsrechtliche Auswirkungen“, betonte Kämmerer Dieter Kannengießer. Der Steuerberater habe der Gemeinde diesen Schritt empfohlen. Für Tarifkunden zahlt die Wasserversorgung nun zehn Prozent der Roheinnahmen an die Kommune Feldkirchen-Westerham. Für Abnehmer, die jährlich über 6000 Kubikmeter Wasser verbrauchen, sind 1,5 Prozent der Roheinnahmen fällig (jeweils ohne Umsatzsteuer). sib

Kommentare