Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Strecke in Richtung Salzburg wieder frei

Motorradfahrer (62) stürzt auf A8: Sozia (60) rutscht in Mittelleitplanke – schwer verletzt

Aufgrund eines schweren Unfalls ist die A8 in Richtung Salzburg nach wie vor gesperrt.
+
Aufgrund eines schweren Unfalls ist die A8 in Richtung Salzburg nach wie vor gesperrt.
  • M. Cihad Kökten
    VonM. Cihad Kökten
    schließen

A8/Irschenberg – Die A8 war nach einem schweren Verkehrsunfall mit unter anderem einem Rettungshubschrauber-Einsatz auf der Strecke München Richtung Salzburg auf Höhe Irschenberg total gesperrt gewesen. Mittlerweile ist die Fahrbahn aber wieder frei und auch die Unfallursache liegt vor.

Service

Update, 16.31 Uhr - Polizei nennt weitere Details

Die Polizeimeldung im Wortlaut:

Am Mittwoch (28. September) kam es zu zwei folgenschweren Unfällen auf der A8 in Fahrtrichtung Salzburg. Zuerst fuhr auf Höhe Seehamer See ein rumänischer Laster, der mit 18 Tonnen Heu beladen war, auf einen mit fünf Tonnen Stückgut beladenen Truck aus Polen auf. Der Pole musste verkehrsbedingt abbremsen, was der hinterher fahrende Rumäne offensichtlich zu spät bemerkte. Bei dem Unfall riss der Tank des Unfallverursachers auf. Hierbei trat eine geringe Menge Diesel aus. Die Feuerwehr Weyarn pumpte die restlichen 500 Liter aus dem Tank ab, bevor der Lastwagen abgeschleppt werden konnte.

Während der Unfallaufnahme ereignete sich an der Steigung circa 500 Meter vor der Ausfahrt Irschenberg ein weiterer Unfall. Dabei geriet ein 62-jähriger norwegischer Motorradfahrer mit seiner Harley-Davidson vermutlich auf Grund der regennassen Fahrbahn ins Schleudern und verlor daraufhin die Kontrolle über sein Gefährt. Er kam auf der mittleren Spur zu Sturz und rutschte über die linke Spur in Richtung der Mittelleitplanke. Seine 60-jährige Sozia verletzte sich beim Kontakt mit der Leitplanke so schwer, dass sie mit dem Rettungshubschrauber in eine Münchner Klinik geflogen werden musste. Der Fahrer blieb bei dem Unfall augenscheinlich unverletzt, kam aber dennoch zur Untersuchung ins Rosenheimer Klinikum. Aufgrund der beiden Unfälle bildete sich erheblicher Rückstau bis zur Anschlussstelle Holzkirchen.

Pressebericht der Autobahnpolizeistation Holzkirchen

Schwerer Verkehrsunfall auf der A8 vom Mittwoch (28. September)

Schwerer Verkehrsunfall auf der A8 vom Mittwoch (28. September)
Schwerer Verkehrsunfall auf der A8 vom Mittwoch (28. September)
Schwerer Verkehrsunfall auf der A8 vom Mittwoch (28. September)
Schwerer Verkehrsunfall auf der A8 vom Mittwoch (28. September)
Schwerer Verkehrsunfall auf der A8 vom Mittwoch (28. September)

Update, 15.20 Uhr - Offenbar ein Schwerverletzter – Rückstau bis nach Holzkirchen

Ersten Informationen von vor Ort zufolge sollen sich auf dem Motorrad, der in den Unfall auf der A8 auf Höhe Irschenberg verwickelt war, zwei Personen befunden haben. Durch den Unfall habe einer der Personen schwerste Verletzungen davongetragen. Allerdings ist nach wie vor unklar, wie der Unfall zustande gekommen ist. Neben dem Rettungsdienst und der Autobahnpolizeistation Holzkirchen ist auch die Feuerwehr Irschenberg im Einsatz.

Fest steht: Auf der A8 herrscht aktuell ein riesiges Verkehrschaos. Der Rückstau beträgt um die zehn Kilometer und erstreckt sich bis kurz vor Höhe Holzkirchen. Verkehrsteilnehmer müssen laut der interaktiven Karte der BayernInfo mit einem Zeitverlust von bis zu vier Stunden rechnen. Ortskundige Autofahrer werden gebeten, das Gebiet weiträumig zu umfahren.

Erstmeldung, 14.14 Uhr

Wie aus einer Vorausinformation des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd hervorgeht, ereignete sich gegen 13.40 Uhr auf der A8 im Streckenabschnitt zwischen München in Fahrtrichtung Salzburg auf Höhe Irschenberg ein schwerer Unfall. Hierbei soll unter anderem ein Motorradfahrer beteiligt sein. Über die Folgen des Unfalls könne zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Auskünfte erteilt werden, so die Polizei weiter.

+++ Weitere Informationen folgen +++

mck/jre

Mehr zum Thema

Kommentare