Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Ausbildungsmesse am Freitag, 21. Oktober, an Heufelder Schule

720 Schüler können sich über mehr als 90 Berufe informieren

Mehr als 720 Schüler werden auf der Ausbildungsmesse der Heufelder Schule erwartet. Sie können sich am Freitag, 21. Oktober, um mehr als 90 Berufe informieren.
+
Mehr als 720 Schüler werden auf der Ausbildungsmesse der Heufelder Schule erwartet. Sie können sich am Freitag, 21. Oktober, um mehr als 90 Berufe informieren.
  • VonJohann Baumann
    schließen

Am Freitag, 21. Oktober, ab 8 Uhr steht die Justus-von-Liebig-Mittelschule in Heufeld wieder im Mittelpunkt von Firmen und Berufsanfängern: Zum achten Mal wird dort in der Theaterhalle die Ausbildungsmesse veranstaltet – heuer mit Rekordbeteiligung.

Bruckmühl – „Diesmal bieten wir mit 51 Ausbildungsbetrieben und über 90 Ausbildungsberufen das größte Angebot, dass wir je auf einer Messe hatten“, kündigte Organisator Thomas Quiram an.

Viele Betriebe sind wieder mit dabei, die im vergangenen Jahr aufgrund interner Coronaregelungen keine Präsenzmessen besuchen durften. Aber auch viele neue Unternehmen sind dazugekommen, darunter Peek & Cloppenburg, die Deutsche Bahn AG, Esmo AB, Krones AG und Rofa Industrial Automation AG sowie weitere mittelständische Unternehmen aus der Region.

+++ Weitere Informationen aus dem Mangfalltal finden Sie hier. +++

Ein kleiner Schwerpunkt ist in diesem Jahr die Hotellerie und Gastronomie: Vier Hotels aus der Region und ein Großrestaurant suchen dringend Fachkräfte. Die Messebesucher kommen aus folgenden Schulen: Justus-von-Liebig-Mittelschules Heufeld, St. Georg Mittelschule Bad Aibling, Fritz-Schäffer-Mittelschule Ostermünchen, Wirtschaftsschule Alpenland Bad Aibling, Mittelschule Feldkirchen-Westerham, Realschule Bruckmühl, Dietrich-Bonhoeffer-Bildungscampus Bad Aibling mit der Mittel- und der Realschule. Erstmals dabei ist die Max-Joseph-Schule Großkarolinenfeld.

„Wir rechnen aktuell mit 720 Schülern. Es kommen aber auch Besucher aus dem Landkreis Ebersberg und von anderen Schulen aus dem Landkreis Rosenheim, die sich am Freitag zur Berufsorientierung an ihrer Schule freistellen lassen“, so Quiram. Schirmherr der Ausbildungsmesse ist Landrat Otto Lederer.

Mehr zum Thema

Kommentare