Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Aufruf der Lokalen Agenda21

150 Feldkirchen-Westerhamer im Klimastreik

Etwa 150 Bürger folgten dem Aufruf der Lokalen Agenda21 und der FridaysForFuture-Bewegung und beteiligten sich am Freitag am weltweiten Klimastreik.
+
Etwa 150 Bürger folgten dem Aufruf der Lokalen Agenda21 und der FridaysForFuture-Bewegung und beteiligten sich am Freitag am weltweiten Klimastreik.
  • VonManfred Merk
    schließen

Feldkirchen-Westerham gehört zu den etwa 400 Kommunen Deutschlands, die sich gestern am weltweiten Klimastreik beteiligten. Dem Aufruf der Lokalen Agenda21 und der FridaysForFuture-Bewegung folgten etwa 150 Bürger.

Helmut Schulte, Sprecher der Lokalen Agenda21, erinnerte den Gemeinderat von Feldkirchen-Westerham an seinen Grundsatzbeschluss zum Klimaschutz. Er forderte, den geplanten Neubau für Gemeindebücherei und Volkshochschule am Dorfplatz in Holzbauweise auszuführen sowie zwischen Rathaus und Seniorenheim das erste klimaneutrale Baugebiet in der Gemeinde zu errichten.

Kommentare