Heftiger Crash auf A8 Richtung Salzburg

Bei Stauabsicherung: Transporter kracht in Polizeiauto bei Bad Aibling - Drei Personen verletzt

unfall auf der a8 richtung Salzburg
+
Unfall auf der A8 Richtung Salzburg bei Bad Aibling am 7. Januar.
  • Felix Graf
    vonFelix Graf
    schließen

Bei Bad Aibling ist es am 7. Januar auf der A8 kurz vor der Ausfahrt Bad Aibling zu einem spektakulären Unfall gekommen.

Service:

Update, 12.55 Uhr - Fotos vom Unfallort

Update, 10.41 Uhr - Unfallaufnahme und Bergungsmaßnahmen abgeschlossen

Auf Anfrage von rosenheim24.de bestätigte die Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim, dass die Unfallaufnahme vor Ort inzwischen abgeschlossen werden konnte. Auch die beiden verunfallten Fahrzeuge wurden bereits abtransportiert.

Der Rückstau löst sich aktuell langsam auf, reicht derzeit allerdings noch bis kurz hinter die Anschlussstelle Bad Aibling zurück.

Update, 9.48 Uhr - Polizeifahrzeug war zur Stauabsicherung im Rahmen der Blockabfertigung eingesetzt

Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd mitteilt, stieß ein Kleintransporter gegen das auf dem Seitenstreifen stehende Polizeifahrzeug, welches zum Unfallzeitpunkt dort zur Stauabsicherung im Rahmen der Blockabfertigung eingesetzt war.

Auf Nachfrage von rosenheim24.de konnte die Polizei noch keine Angaben zum Unfallhergang sowie zur voraussichtlichen Dauer der Sperre machen.

Erstmeldung

Bad Aibling - Laut ersten Informationen von vor Ort sind bei dem Unfall ein Transporter und ein Polizeiauto zusammengeprallt. Glücklicherweise sollen die zwei beteiligten Polizisten sowie der Lkw-Fahrer bei dem heftigen Crash nur leicht verletzt worden sein. Der rechte und der mittlere Fahrstreifen auf der A8 Richtung Salzburg sind aktuell gesperrt.

Laut bayerninfo.de ist der Stau aufgrund des Unfalls 4,6 Kilometer lang. Der Zeitverlust beträgt aktuell 14 Minuten (Stand 8.51 Uhr). Wie es zu dem Unfall gekommen ist, ist im Moment noch unklar.

Derzeit kommt es wegen der Blockabfertigung auf österreichischer Seite auf der Autobahn Richtung Kufstein ebenfalls zu erheblichen Verzögerungen im Verkehrsablauf. Die „Dosierungsmaßnahmen“ haben teilweise Auswirkungen bis hinter die Anschlussstelle Irschenberg auf der A8 (München - Salzburg).

*Weitere Informationen folgen*

fgr

Mehr zum Thema

Kommentare