Pressestimmen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

SÖDER/KRUZIFIX

„Im Oktober wird in Bayern gewählt. Das ist nicht irgendein Datum im Jahreskalender. (...) Also holt Söder ein bewährtes Instrument aus der Mottenkiste. Ab dem 1. Juni soll in jeder Amtsstube in Bayern das Kruzifix aufgehängt werden. Der erwünschte Effekt trat sogleich ein. Die Bundesrepublik geriet in Wallung, dafür punktete Söder bei seinen Wählern. In der Sache freilich liegt er falsch: Europas (und wohl auch Bayerns) Stärke liegt in der Zähmung des Religiösen, nicht in dessen Instrumentalisierung.“

NZZ (Zürich)

ZU NORDKOREA

„Der Erfolg dieses Treffens übt Druck auf Herrn (Präsidenten Donald) Trump aus, die Friedensdynamik weiter voranzutreiben, indem er geduldig ernsthafte Verhandlungen mit Nordkorea führt, statt einseitige Forderungen zu stellen und Drohungen auszusprechen. Es scheint wenig erfolgversprechend, aber selbst wenn die Gespräche nur dazu dienen, zwei ungestüme und unberechenbare Männer wie Herrn Kim und Herrn Trump von ihren Atomwaffenknöpfen fernzuhalten, geht es der Welt schon besser.“

New York Times

ZU MERKEL/TRUMP

„Die bei den Bundestagswahlen geschwächte Angela Merkel, die sich am Freitag (in Washington) sehen ließ, wirkte übervorsichtig, beinahe ehrerbietig, während ein gönnerhafter Trump sich in seiner ganzen, für ihn so typischen Beschränktheit präsentierte.“

The Observer (London)

Zurück zur Übersicht: Politik

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare