Montag: In Bonn beginnt die fast zwei Wochen andauernde UN-Klimakonferenz.

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Montag: In Bonn beginnt die fast zwei Wochen andauernde UN-Klimakonferenz.

In London berät das britische Oberhaus erneut über den Brexit. In dieser Phase des Prozesses können Abstimmungen über Änderungsanträge stattfinden, sodass Premierministerin Theresa May mit eventuellen Niederlagen rechnen muss.

Dienstag: Wie wild wird der 1. Mai? In Berlin und Hamburg haben linke und linksradikale Gruppen „Demonstrationen“ und ein „Straßenfest“ angekündigt. In den Vorjahren kam es oft zu Ausschreitungen. Eher nicht so gefährlich: In Deggendorf tritt Bundesinnenminister Horst Seehofer bei der Arbeitnehmer-Union auf.

Mittwoch: Kabinett auf Klassenfahrt: Die Staatsregierung macht sich geschlossen auf den Weg nach Brüssel. Dort tagt der Ministerrat auswärts. In Berlin kommen derweil die Finanzminister der Länder zusammen, um über Konsequenzen aus dem Grundsteuer-Urteil zu beraten. In Rosenheim geht die Landtagsfraktion der Freien Wähler für drei Tage in Klausur. In Rom wählt der Malteserorden einen neuen Großmeister.

Freitag: In Berlin erscheint das neue Buch von Ex-Bürgermeister Klaus Wowereit. Titel: „Sexy, aber nicht mehr so arm: mein Berlin“. Der Bund für Umwelt und Naturschutz stellt zudem seinen Abschaltplan für Atom- und Kohlekraftwerke vor.

Samstag: Die ÖDP trifft sich in Aschaffenburg zum zweitägigen Bundesparteitag. Unter anderem wird der Vorstand neu gewählt. Die Grünen kommen parallel zum Landesparteitag zusammen.

Sonntag: Eiskaltes Rennen in Marktredwitz: Schneepflugfahrer aus ganz Nordbayern treten bei einer Wettfahrt gegeneinander an. cd

Zurück zur Übersicht: Politik

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare