Zum Schutz vor Corona: Bauhof in Neumarkt-St. Veit zimmert 21 Spuckschutzwände

Abnahme im Klassenzimmer: Die Klassenleiterin der 8b, Alexandra Ruß, die ganz neu an der Schule ist und Bürgermeister Erwin Baumgartner.
+
Abnahme im Klassenzimmer: Die Klassenleiterin der 8b, Alexandra Ruß, die ganz neu an der Schule ist und Bürgermeister Erwin Baumgartner.
  • Josef Enzinger
    vonJosef Enzinger
    schließen

Mundschutz ist obligatorisch, Händedesinfektion sowieso. In der Herzog-Heinrich-Mittelschule in Neumarkt-St. Veit geht man mit den Sicherheitsvorkehrungen noch eine Stufe weiter. Dort ließ die Stadt Schutzvorrichtungen für Lehrkräfte installieren. Stadtmitarbeiter haben fleißig Hand angelegt und pünktlich zum Schulstart geliefert

Neumarkt-St. Veit – Mundschutz ist obligatorisch, Händedesinfektion sowieso. In der Herzog-Heinrich-Mittelschule in Neumarkt-St. Veit geht man zum Start ins neue Schuljahr mit den Sicherheitsvorkehrungen noch eine Stufe weiter. Dort ließ die Stadt zum Schulstart Schutzvorrichtungen für Lehrkräfte installieren.

So starteten die ABC-Schützen in das Schuljahr in Zeiten von Corona:Nicht nur in Lohkirchen eine Gratwanderung

Unterrichtsgestaltung für Lehrer auch ohne Mundschutz möglich

Seit dem Ministerratsbeschluss der Bayerischen Staatsregierung vom Montag der vergangenen Woche steht fest, dass in den beiden ersten Wochen des Schulbetriebes für die Mittelschüler und auch die Lehrkräfte im Unterricht Maskenpflicht besteht. Dies ist auch für die Lehrkräfte im Unterricht sehr beschwerlich. Rektorin Angela Wimmer hat deshalb in Absprache mit dem Gesundheitsamt Mühldorf eine Erleichterung erreichen können: „Wenn am Pult ein Spuckschutz angebracht wird, kann die Lehrkraft dahinter auch ohne Maske den Unterricht abhalten. Wenn dieser Schutzbereich verlassen wird, muss wieder eine Maske getragen werden“, informiert Neumarkt-St. Veits Bürgermeister Erwin Baumgartner.

Bürgermeister Baumgartner spricht von praktikabler Lösung

Wimmer hatte Mitte vergangener Woche bei Baumgartner, dem Schulaufwandsträger, solche durchsichtigen Abgrenzungen angefragt. Der Auftrag wurde an den städtischen Bauhof weitergeleitet, der noch rechtzeitig vor dem Schulbeginn alle betroffenen Schulzimmer mit einer entsprechenden Schutzvorrichtung – insgesamt 21 an der Zahl – ausstatten konnte.

Bürgermeister Baumgartner spricht von einer „praktikable Lösung, die zu einer Erleichterung für den Unterricht führt“.

Kommentare