Im Zeichen des Gedenkens der Toten der beiden Weltkriege, aber auch der Opfer von Terror in der Gege

Im Zeichen des Gedenkens der Toten der beiden Weltkriege, aber auch der Opfer von Terror in der Gegenwart stand die Feier am Kriegerdenkmal in

Rattenkirchen, die von Präses Bruder Georg Greiml gestaltet wurde. Bürgermeister Rainer Greilmeier und der Vorsitzende der Krieger- und Soldatenkameradschaft Rattenkirchen, Ade Deißenböck, erinnerten auch an das Leid, das durch linken und rechten Terror entstehe. Beide mahnten, nie zu vergessen, dass „wir in einem freien Land leben dürfen, während in anderen Teilen der Welt blutige Auseinandersetzung und Unterdrückung herrschen“. Mit dem VdL-Ortsvorsitzenden Alfons Rein thaler legten sie Kränze nieder. Krell

Kommentare