STATISTIK

Die Zahl der Wohnmobile steigt weiter

Urlaub auf vier Rädern: Im Landkreis waren zum 1. Januar 726 Wohnmobile zugelassen, 152 mehr als 2010. zs
+
Urlaub auf vier Rädern: Im Landkreis waren zum 1. Januar 726 Wohnmobile zugelassen, 152 mehr als 2010. zs

Mühldorf. – 726 Ferienhäuser auf Rädern und mit Motor gibt es im Landkreis Mühldorf.

Die hiesigen Wohnmobile gehören zu insgesamt 417 297 Wohnmobilen, die nach den Daten des Kraftfahrt-Bundesamtes bundesweit zugelassen sind. Das sind in der Republik 25 294 mehr als vor einem Jahr.

Von 2009 bis heute wuchs der Bestand insgesamt um 92 196 Fahrzeuge. Im Kreis Mühldorf stieg die Zahl innerhalb eines Jahres um 50. Und die Branche hofft, dass mit wachsendem kaufkraftstarken Rentner- und Pensionärsanteil weiter Zug in den Markt kommt. Denn der Hauch von Freiheit und Abenteuer hat seinen Preis: 50 000 Euro sollten für ein Neufahrzeug schon in der Kasse sein, neue Hightech-Gefährte mit allem Komfort werden nach „unter 100 000 Euro“ und „über 100 000 Euro“ klassifiziert.

Die, die mit den Reisemobilen Geld verdienen, sind guter Dinge, weil der Markt boomt. Die meisten Reisemobile wurden in Nordrhein-Westfalen mit 5956 Fahrzeugen neu zugelassen, gefolgt von Bayern (5612 Einheiten) und Baden-Württemberg (4812 Einheiten). In allen Bundesländern konnten die Vorjahresergebnisse übertroffen werden. „Das fünfte Rekordergebnis in Folge für den Reisemobilmarkt in Deutschland, leer gefegte Gebrauchtwagenmärkte gepaart mit außerordentlich gutem Orderverhalten für das Frühjahr versprechen weiter steigende Zulassungen auch im Jahr 2016“, urteilt der Caravaning Industrie Verband (CIVD).

Neukunden auf der einen Seite, Ersatzbedarf auf der anderen, beide Säulen tragen das Geschäft, wie der Vergleich zwischen Zulassungs- und Bestandszahlen zeigt. Will heißen, neue Wohnmobile ersetzen alte Fahrzeuge. Und ein Grund ist nach wie vor, dass Wohnmobile meistens Dieselmotoren haben und die Nachrüstmöglichkeiten für alte Diesel begrenzt sind. Deswegen ist der Bestand unter dem Strich im letzten Jahr um 25 294 Fahrzeuge gewachsen, die übrigen rund 3000 ersetzten alte Fahrzeuge. Wird der Bestand im Kreis Mühldorf Anfang 2016 mit 2015 verglichen, stieg der Bestand an zugelassenen Wohnmobilen hier binnen eines Jahres um 50.

Wohnmobile sind dabei Nischenprodukte: Im Kreis Mühldorf kommen rund 6,6 Wohnmobile auf 1000 Einwohnerinnen und -wohner. Der bundesweite Spitzenreiter ist mit rund 13,52 Wohnmobilen pro 1000 Einwohner der Kreis Schleswig-Flensburg in Schleswig-Holstein. Gäb’s eine Wohnmobil-Bundesliga käme der Kreis Mühldorf darin auf Platz 92 von 402 Stadt- und Landkreisen.

Dass der Landkreis Schleswig-Flensburg damit nicht einzuholen ist, liegt auch daran, dass in der Kreisstadt Schleswig ein Wohnmobilvermieter eigener Aussage nach „die größte Vermietflotte Schleswig-Holsteins“ anbietet. zs

Kommentare