Zahl der Grippefälle steigt an

Mühldorf. – Auch im Landkreis Mühldorf macht sich der bayernweite Anstieg der Grippefälle bemerkbar.

Das bestätigte das Mühldorfer Gesundheitsamt jetzt auf Anfrage. „Wir stehen noch am Anfang der Grippesaison“, betonte Sprecherin Simone Kopf. Nach ihren Angaben deckt sich der Verlauf aber weitgehend mit den Vorjahren. „Eine Zunahme der gemeldeten Fälle ist allerdings in der letzten und dieser Woche zu verzeichnen“, erklärte Kopf in der Stellungnahme des Landratsamts.

Die Zahlen sagten aber noch nichts darüber, wie heftig und ausgeprägt die Grippewelle in diesem Jahr verlaufen wird. Das Gesundheitsamt erfasst nach eigenen Angaben allerdings nur die Grippefälle, die mit einer Laboruntersuchung nachgewiesen und damit meldepflichtig sind.

Bester Schutz biete eine Grippeimpfung, die vor allem im Oktober und November sinnvoll sei. „Aber auch jetzt ist eine Impfung noch gut möglich“, heißt es beim Gesundheitsamt. Allerdings brauche der Körper nach der Impfung etwa 14 Tage, um den Schutz aufzubauen. hon

Kommentare