Mit Weiterbildung der Corona-Krise trotzen - Neues Programm der Volkshochschule Mühldorf

Mit 3000 Teilnehmerinnn seit 2007 zählt die Beckenbodengymnastik zu den Rennern im Programm der VHS Mühldorf. Das Gesundheitsprogamm gibt es auch im kommenden Herbst wieder.
+
Mit 3000 Teilnehmerinnn seit 2007 zählt die Beckenbodengymnastik zu den Rennern im Programm der VHS Mühldorf. Das Gesundheitsprogamm gibt es auch im kommenden Herbst wieder.

500 Angebote macht die Volkshochschule Mühldorf in ihrem Herbstprogramm. Conona spielt dabei natürlich auch eine Rolle, obwohl die sich Verantwortlichen um Normalität bemühen.

Mühldorf – Bei ihrem Herbstprogramm hat die Volkshochschule Mühldorf auf die Corona-Krise reagiert und ihr Angebot organisatorisch und inhaltlich leicht verändert. Das teilten die beiden Geschäftsführer Karl Weber und Jens Droppelmann bei der Vorstellung der Kurs ab September mit. An ihrem grundsätzlichen Auftrag will die VHS dabei natürlich festhalten, betont Droppelmann: „Weiterbildung ist auch oder gerade in derCoronazeit sehr wichtig.“

Kursgröße reduziert – jederzeit erweiterbar

Um dieses Angebot aufrecht erhalten zu können, bezieht die VHS auch eine mögliche Verschärfung der Corona-Regeln in die Planung ein: „Wir haben wir die maximale Teilnehmerzahl pro Kurs noch reduziert, damit wir gerüstet sind, wenn im Herbst wieder Beschränkungen kommen sollten“, sagt Programm-Chef Weber. „Und wenn wieder Normalität einkehrt, können wir weitere Interessenten nachrücken lassen.“

Insgesamt enthält das Programm nach Angaben Webers und Droppelmanns über 500 Angebote. Aufgrund der Corona-Erfahrung gibt es mehr Online-Kurse als bisher, so etwa in der beruflichen Bildung bei „InDesign“ und „Photoshop“. Im Gesundheitsbereich gibt es „Yoga“ und einige Fitnesskurse via Internet.

Bei der Gesundheitsbildung sind selbstverständlich auch wieder das „Forum für Beckenbodengesundheit“ mit Grund- und Aufbaukursen dabei, ebenso der „Ambulante Reha-Sport“ für Wirbelsäule und Bewegungsapparat und bei Atemwegserkrankungen.

Insgesamt gibt es sechs Programmbereiche: Gesellschaft und Leben; Beruf und EDV; Sprachen und Verständigung; Gesundheit und Fitness; Kultur und Gestalten“; „Grundbildung und junge VHS.

In Zusammenarbeit mit dem „istob-Zentrum für Systemische Therapie, Supervision und Beratung“ aus München plant die VHS ab Ende November eine Ausbildung zum „Systemischen Berater“. Eine kostenlose und unverbindliche Informationsveranstaltung dazu findet am Donnerstag, 1. Oktober, um 19 Uhr im VHS-Zentrum statt.

Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

Elf Fremdsprachen - von Arabisch bis Ungarisch - und Deutsch als Fremdsprache können in 102 Kursen erlernt werden. Dazu führt die VHS im Auftrag des Bundesamtes für Migration seit vielen Jahren Integrationskurse durch.

Lesungen mit bekannten Autoren

Der Bereich „Kultur und Gestalten“ bietet wieder eine Vielzahl an Kursen in den Bereichen Zeichen- und Malen und alten Handwerkstechniken. Darunter ist eine Lesung des Münchner Turmschreibers und Satirikers Helmut Eckl am Dienstag, 27. Oktober. „Alte Männer füttern keine Enten“ ist sein Thema. Eintrittskarten dafür sind im Vorverkauf im Kulturbüro Mühldorf ab 28. September erhältlich.

Andreas Lechner liest am 22. Januar im Kulturschupp’n aus seinem Roman „Heimatgold“ und wird dabei von Maxi Ponkratz begleitet.

Der neue Programm-Katalog

Der neue Programmkatalog liegt an vielen öffentlichen Stellen im Landkreis ab Anfang September aus. Im Internet ist das Angebot unter abrufbar. Telefonische Auskünfte gibt die VHS unter 0 86 31/9 90 30. hon

Kommentare