Wehr Isenmühle unterspült

Das Wehr Isenmühleist unterspült. Ein Damm aus Steinen oberhalb des Wehres soll helfen, den ursprünglichen Wasserstand an der Isen wiederherzustellen. eß
+
Das Wehr Isenmühleist unterspült. Ein Damm aus Steinen oberhalb des Wehres soll helfen, den ursprünglichen Wasserstand an der Isen wiederherzustellen. eß

Heldenstein – Nicht zu übersehen ist der stark zurückgegangene Pegel an der Isen.

Der Grund dafür: Das Wehr Isenmühle wird in Teilen unterspült.

Das alte Wehr soll abgerissen werden, wie das Landratsamt auf Nachfrage mitteilt. Ziel sei es nun, den ursprünglichen Wasserstand oberhalb des Wehres wiederherzustellen. Deshalb wurde bereits gestern Vormittag oberhalb des Wehres ein Damm aus Steinen aufgeschüttet. Die Arbeiten sollten im Laufe des Tages abgeschlossen sein. Die momentane Situation hat Auswirkungen auf die Gewässerökologie, zum Beispiel auf Fische aufgrund des geringen Wasserstandes. Durch den Steindamm erwartet man kurzfristig einen ausreichenden Wasserstand.

Die endgültigen Maßnahmen zur dauerhaften Sicherung des Wasserstandes werden in enger Abstimmung zwischen Wasserwirtschaftsamt Rosenheim, Landratsamt und dem Wasser- und Bodenverband Isen II entschieden. hi

Kommentare