DIE GUTE NACHRICHT

24 Wegepaten fürs Radlnetz

Tourismus-Chefin Andrea Streiter überreicht den 24 ehrenamtlichen Radwegepaten T-Shirts und Hilfsmittel. Die Männer kontrollieren das neue Radwegesystem. re

Mühldorf. – 24 Männer sind bereit, sich ehrenamtlich um das neue Radlnetz Inn-Salzach zu kümmern.

Sie erhielten jetzt einheitliche Shirts und wurden mit Montagematerial und Kontrollwerkzeug ausgestattet. Damit befahren sie in regelmäßigem Turnus das regionale Radwegenetz, kontrollieren den Zustand von Radwegen und Beschilderung und melden eventuelle Mängel und Schäden an den Tourismusverband. Das neue Radwegenetz umfasst 1500 Kilometer, führt durch zwei Landkreise und verbindet 55 Orte. Die Wegepaten sind jeweils in ihrem Gemeindegebiet unterwegs und kontrollieren einmal im Jahr die Wegweiser und den Zustand der Radwege. Sie erfassen auch Gefahrenstellen und Hindernisse für Radfahrer. re

Kommentare