Wasserversorgung wird ab Juli erweitert

Oberneukirchen –. Der Zweckverband zur Wasserversorgung der Taufkirchner Gruppe übernimmt federführend den Ausbau der Wasserversorgung im Außenbereich von Oberneukirchen.

Nach zahlreichen Sitzungen mit dem Gemeinderat von Oberneukirchen und dem Zweckverband der Taufkirchner Gruppe kann es losgehen. Viele Gespräche mit den zuständigen Behörden, den Mandatsträgern, dem Ingenieurbüro Infra, den betroffenen Grundstücksbesitzern und den Anschlusswilligen waren nötig, um den Startschuss zum Ausbau der Wasserversorgung geben zu können.

Auch wenn aufgrund der Corona-Pandemie keine Versammlungen mehr stattfanden, wurden genügend Auskünfte erteilt, um alle offenen Fragen zu beantworten.

Die Ausschreibung wurde auf drei Lose aufgeteilt: Los 1 im Süden, Los 2 die Verbundleitung und Los 3 im Norden. Alle drei Lose gab der Zweckverband zur Wasserversorgung der Taufkirchner Gruppe frei. Der Baubeginn ist am Montag, 13. Juli.

Wegen der hohen Kosten und der Tatsache, dass der eigene Brunnen noch genügend einwandfreies Wasser liefert, haben sich nicht alle Grundstücksbesitzer der Solidargemeinschaft angeschlossen. Trotzdem muss der Zweckverband satzungsrechtlich sein Verbandsgebiet definieren. Deshalb werden die Anwesen, die der Solidargemeinschaft nicht beigetreten sind, nicht in den Wirkungskreis des Zweckverbandes aufgenommen. fim

Kommentare