Zwei Bubendurchbrechen Mädchen-Domäne

+

Zwei Buben durchbrachen beim Lesewettbewerb des Deutschen Buchhandels in der Realschule eine Mädchen-Domäne.

Zum ersten Mal in der Geschichte der Realschule erreichten Georg Fleiß (rechts) aus der 6f und Marco Meisig aus der 6d die gleiche höchste Punktzahl erreichen. Ein Stechen musste die Entscheidung bringen und sowohl die Stimmkarten der Klassensprecher wie auch die der Jurymitglieder zeigten auf: Marco Meisig ging als Schulsieger aus dem Vorlesewettbewerb hervor. Er wird die Ferdinand-Porsche-Realschule im Frühjahr beim Landkreisentscheid vertreten. Foto fis

Kommentare