Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Zwei Baugebiete sind Themaim Ausschuss

Waldkraiburg – Zwei Baugebiete sind Thema in der nächsten öffentlichen Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses am Dienstag, 4.

Mai, im Haus der Kultur. Zum einen geht es um die Aktualisierung des Bebauungsplanentwurfs für das Baugebiet Waldkraiburg-West, wo über hundert Bauparzellen entstehen sollen. Zum Zweiten beschäftigt sich das Gremium mit der Erweiterung des Ortsteils Niederndorf. Es geht um eine Fläche westlich von Niederndorf in Richtung St. Erasmus, die für junges Familienwohnen entwickelt werden soll.

Ein weiterer Tagesordnungspunkt betrifft den Neubau eines Achtfamilien-Wohnhauses in der Troppauer Straße. Der Ausschuss hatte einen ersten Bauantrag abgelehnt. Jetzt hat der Bauherr nachgebessert und legt erneut einen Antrag vor. Mit der Änderung des Bebauungsplans und einer Veränderungssperre für den ganzen Straßenzug reagiert die Stadt auf die Diskussionen um den Bau eines Tiny House in der März-Sitzung sowie weiterer Bauvorhaben in diesem Bereich. Für die Markierung der Radfahrstreifen in der Adlergebirgsstraße, die wiederholt bemängelt worden war, stellt die Verwaltung einen Vorschlag zur Diskussion. Außerdem behandelt der Ausschuss unter anderem den Vorschlag eines Bauherrn, den Geltungsbereich der Außenbereichssatzung Hausing zu erweitern und den Antrag auf Neubau eines Einfamilienhauses in Rausching. Das Haus soll einen Altbau ersetzen, der im Januar 2020 abgebrannt ist.

Die Sitzung im Großen Saal des Hauses der Kultur beginnt um 18 Uhr.hg

Kommentare