Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Zeitzeugen für Geschichtstage

Aschau – Aschau beteiligt sich mit einer Ausstellung an den Geschichtstagen des Landkreises, die im Oktober stattfinden.

„Energierevolution auf dem Land“ heißt diese. „Wir zeigen sie auf etwa 200 Quadratmetern im Fassschupfen der Brauerei und bereiten Texte, Bilder und historische Werkzeuge, Geräte und Maschinen aus dem Museumsdepot vor, die wir dort präsentieren“, sagt Bert Brunner, als er im Gemeinderat das Konzept im Namen des Arbeitskreises vorstellt. Zu dem gehören auch Georg Ametsbichler (zuständig für Brauereiwesen), Franz Wicho (Land- und Forstwirtschaft), Alfons Schwarzenböck (Elektrifizierung und Stromgenossenschaft), Wolfgang Hartkopf (Berater für Ausgestaltung von Text und Bildern zu den Plakaten). Als Schirmherren treten Bürgermeister Alois Salzeder und die Gemeinderäte für die Veranstaltung auf. Eröffnung ist am Samstag, 20. Oktober, im Bierstadl, wo ein Zeitzeugenfilm präsentiert wird. Stephan Mayer, parlamentarischer Staatssekretär, spricht ein Grußwort. Weitere Termine sind über die Homepage der Gemeinde abzurufen. kla

Kommentare