Wegen Streit mit Wirtsleuten: Oldtimertreffen zieht ins Taufkirchner Ortszentrum

+
Das große Oldtimertreffen in Taufkirchen hat eine neue Heimat. 

Seit Jahrzehnten lockte es die Freunde alter Autos und Bulldogs in Scharen aus dem weiten Umkreis nach Gallenbach bei Taufkirchen: das Oldtimertreffen des Vehikelclubs mit Teilemarkt. Ausgerechnet im 30. Jahr verabschiedet sich der Veranstalter aus Gallenbach, nach Differenzen mit den dortigen Wirtsleuten.

Taufkirchen – Künftig sollen die Oldtimer im Ortskern auffahren, rund ums Gemeindezentrum. So hat es die Jahreshauptversammlung des Vehikelclubs, die erstmals im Gasthaus Sahlstorfer stattfand, einstimmig beschlossen.

Letztlich ist es der Erfolg der Veranstaltung, der zu den Schwierigkeiten geführt hat. Tausende Besucher zog das Fest der Autos an, wegen des guten Wetters in den Vorjahren besonders viel. „Das Problem war die Parkplatzsituation, vor allem für die Besucherfahrzeuge“, sagt Josef Mußner, Vorsitzender des Vehikelclubs. Schon im vergangenen Jahr wurden dringend zusätzliche Flächen gebraucht. 350 Euro musste der Club dafür zahlen, für eine Teilfläche auf einem Feld neben der Straße.

„Leidenschaftliche Diskussionen“

„Eine einmalige Aufwandsentschädigung“ sagt Wirtin Claudia Häußler. Innerhalb kürzester Zeit habe sie die Fläche zur Verfügung stellen müssen. „Ohne diese Parkmöglichkeit hätte das Treffen nicht stattfinden können.“ Und sie betont: „29 Jahre lang standen für das Oldtimertreffen die Flächen kostenlos zur Verfügung.“

Der neue Standort rund ums Gemeindezentrum. Fill

Eine Ausweitung der Fläche beim Treffen 2020 schlossen die Wirtsleute aus. „Die Flächen werden landwirtschaftlich genutzt“, begründete dies Claudia Häußler. Schon vor dem Oldtimertreffen 2019 habe der Vorstand angekündigt, das Treffen nicht mehr in Gallenbach abzuhalten.

+++

Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

Es wurde viel geredet im Dorf, über die Differenzen zwischen den Wirtsleuten und dem Vereinsvorständen. Beide Seiten sind bemüht darum, dass wieder Ruhe einkehrt. „Wir hatten schöne Treffen in Gallenbach, schade, dass es so nicht mehr hinhaut“, sagt Josef Mußner auf Anfrage. Es sei schon „leidenschaftlich diskutiert“ worden, er wolle aber kein Öl ins Feuer gießen.

Am 3. September-Wochenende in der Ortsmitte

Die Jahreshauptversammlung hat nun über den neuen Standort entschieden. Den Holzmannwirt oder den Volksfestplatz in Kraiburg lehnte die Versammlung ab und sprach sich ohne Gegenstimme dafür aus, das Treffen am dritten September-Wochenende im Dorf Taufkirchen zu veranstalten. Optimal ist aus Sicht Mußners das Gelände rund ums Gemeindezentrum bis zum Ortsrand. Es habe hinsichtlich der Parkplätze auch schon positive Gespräche gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren:

Oldtimertreffen in Taufkirchen: Je älter, desto wertvoller

Gallenbach wird zum Oldtimer-Mekka

Weitere Verhandlungen stehen noch an. Bürgermeister Jakob Bichlmaier bewertete in der Versammlung den Vorschlag positiv, besonders auch deshalb, weil die Gemeindestraße für den Durchgangsverkehr gesperrt werden kann. Der Teilemarkt könnte auf den Parkplätzen vor der Mehrzweckhalle stattfinden. So wird die Dorfmitte zu einem großen Ausstellungsgelände. Auch einem Shuttleverkehr ins Dorfzentrum wurde zugestimmt. Diesen Vorschlag habe sie vor zwei Jahren auch schon gemacht, sagt Claudia Häußler.

Kommentare