Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Waldkraiburger Museen sind wieder geöffnet

Ein Besuch im Stadtmuseum, um einen Einblick in das frühere Lagerleben zu bekommen, ist ab heute wieder möglich.
+
Ein Besuch im Stadtmuseum, um einen Einblick in das frühere Lagerleben zu bekommen, ist ab heute wieder möglich.

Waldkraiburg – Nur noch wenige Tage, dann sind das Stadtmuseum und das Glasmuseum wieder offen.

Ab dem heutigen Dienstag ist ein Museumsbesuch wieder möglich. Seit Tagen ist der Inzidenzwert im Landkreis Mühldorf unter 50. Das nutzen die städtischen Museen und öffnen wieder für ihre Besucher. Der Museumsbesuch ist nach vorheriger Anmeldung und mit Angabe der Kontaktdaten bei freiem Eintritt möglich. Möglich ist das von Montag bis Donnerstag von 9 bis 12 Uhr unter Telefon 0 86 38/95 93 08oder per E Mail an museum@kultur-waldkraiburg.de.Besucher erhalten dann schnellstmöglich eine Terminbestätigung.

Die aktuellen Öffnungszeiten der Museen sind: Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Sonntag von 11 bis 17 Uhr. Es ist zu beachten, dass alle Angaben unter dem Vorbehalt möglicher Lockerungen aber auch beschränkender Maßnahmen des Landkreises Mühldorf zum Infektionsschutz stehen. Tagesaktuelle Infos zum Museumsbesuch gibt es im Internet unter www.museum-waldkraiburg.de.

Im Hintergrund laufen bereits die Vorbereitungen für die nächste Ausstellung: Ab 4. Juli wird eine neue Ausstellung des Stadtmuseums gemeinsam mit dem Stadtarchiv geöffnet: „Wer kommt, wenn’s brennt?“ Anlässlich der Jubiläen der Feuerwehren in Waldkraiburg und Pürten zeigt das Museum viel Ungesehenes zur Geschichte der Feuerwehr in der Stadt und ihren Ortsteilen.

Mehr zum Thema

Kommentare