Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


15.000 Euro von neun Sponsoren ermöglichen Projekt

Waldkraiburger Grundschüler freuen sich über Kletterparcours an der „Grasi“

Das Klettergerüst ist eröffnet und die Rektorin Lydia Partsch (rechts an der Stange) kraxelt eifrig mit.
+
Das Klettergerüst ist eröffnet und die Rektorin Lydia Partsch (rechts an der Stange) kraxelt eifrig mit.
  • Erika Fischer
    VonErika Fischer
    schließen

Die Grundschule in der Graslitzer Straße in Waldkraiburg hat ein neues Klettergerüst bekommen. Sponsorengelder machten es möglich.

Waldkraiburg – „Nach drei Jahren ist es endlich so weit“, freute sich Rektorin Lydia Partsch von der „Grasi“, der Grundschule in der Graslitzer Straße in Waldkraiburg. Die letzte Ladung Kies sei gekommen, der Beton sei ausgehärtet. „Wir können unser Klettergerüst eröffnen.“ Der zweite Teil der Kletteranlage wurde mithilfe von Sponsoren fertiggestellt.

Die Idee entstand 2019. Der Förderverein der Schule hatte mitgeholfen, im weitläufigen Gartengelände Kletterstangen zum Kraxeln aufzustellen. Jetzt folgte der zweite Teil: 15.000 Euro hatte der Verein mithilfe der drei Waldkraiburger Banken sowie fünf weiterer Sponsoren – Firmen und Privatleuten – aufgebracht, um eine wetterbeständige, variationsreiche Anlage zu schaffen.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Waldkraiburg finden Sie hier.

Mit großem Hallo nahmen die Schüler diese in Besitz – und mittendrin am Stangengerüst testete auch Schulleiterin Partsch den Kletterparcours.

CLH

Mehr zum Thema

Kommentare