Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Flammen-Inferno in Waldkraiburg

Haus nicht mehr bewohnbar: Wohnhausbrand führt zu Großeinsatz - Schaden im sechsstelligen Bereich

Brand eines Wohnhauses in Waldkraiburg am 23. November.
+
Brand eines Wohnhauses in Waldkraiburg am 23. November.
  • Felix Graf
    VonFelix Graf
    schließen

Waldkraiburg - In der Nacht von Montag auf Dienstag (23. November) ist in Waldkraiburg ein Mehrfamilienhaus im Ruinenweg in Brand geraten.

Update, 11.13 Uhr - Pressemitteilung der Polizei

Bei einem Wohnhaus in Waldkraiburg geriet aus bislang unbekannter Ursache in den frühen Morgenstunden des 23. November der Dachstuhl des Hauses in Vollbrand. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden dürfte im mittleren sechsstelligen Bereich liegen. Die Kriminalpolizei Mühldorf hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Wie bereits in einer Vorausinformation von heute Morgen, 1.01 Uhr, durch die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd berichtet, wurde ein Anwohner gegen 0.45 Uhr auf einen Dachstuhlbrand eines Wohnhauses im Ruinenweg in Waldkraiburg aufmerksam und verständigte den Notruf 110. Daraufhin wurden umgehend die Feuerwehren aus Waldkraiburg und der näheren Umgebung sowie Einsatzkräfte des Rettungsdienstes und der Polizei an den Brandort entsandt. Bei deren Eintreffen stand der Dachstuhl bereits in Vollbrand.

Trotz des raschen Eingreifens der Feuerwehren konnte nicht verhindert werden, dass das Haus durch die Flammen schwer beschädigt wurde. Der Sachschaden dürfte nach einer ersten Einschätzung vor Ort im mittleren sechsstelligen Bereich liegen. Glücklicherweise konnten sich alle Bewohner des Hauses rechtzeitig vor den Flammen in Sicherheit bringen und blieben unverletzt. Das Haus ist jedoch bis auf Weiteres unbewohnbar.

Der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein übernahm noch in der Nacht die ersten Ermittlungen zur Klärung der Brandursache, welche nun von der Kriminalpolizeistation Mühldorf am Inn fortgeführt werden. Derzeit liegen keine Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung vor, möglicherweise könnte ein technischer Defekt an einem Gerät zu dem verheerenden Feuer geführt haben.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Update, 7.38 Uhr - Hoher Sachschaden nach Brand

Beim Brand des Mehrfamilienhauses im oberbayerischen Waldkraiburg (Landkreis Mühldorf am Inn) ist ein Schaden in Höhe von etwa 500.000 Euro entstanden. Wie ein Sprecher der Polizei am Dienstagmorgen mitteilte, brannte das Haus bereits lichterloh, als die Einsatzkräfte in der Nacht am Brandort eintrafen. Alle Bewohner konnten sich demnach rechtzeitig in Sicherheit bringen. Verletzt worden sei niemand. Die Brandursache blieb zunächst unklar. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar.

Erstmeldung, 5.15 Uhr

Gegen circa 0.50 Uhr wurden die Feuerwehren in und um Waldkraiburg zu einem Brand im Ruinenweg alarmiert. Ein Anwohner hatte nach Angaben des Polizeipräsidium Oberbayern Süd die Flammen bemerkt und gemeldet. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand der Dachstuhl des betroffenen Mehrfamilienhauses bereits in Vollbrand.

Brand eines Mehrfamilienhauses in Waldkraiburg am 23. November

Brand eines Wohnhauses in Waldkraiburg am 23. November.
Brand eines Wohnhauses in Waldkraiburg am 23. November.
Brand eines Wohnhauses in Waldkraiburg am 23. November.
Brand eines Wohnhauses in Waldkraiburg am 23. November.
Brand eines Mehrfamilienhauses in Waldkraiburg am 23. November

Sofort wurden weitere Feuerwehren nachalarmiert. Alle Personen im Gebäude konnten von der Feuerwehr in Sicherheit gebracht werden. Über etwaige Verletzungen oder die Höhe des Sachschadens können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Wie es zu dem Brand kam ist ebenfalls noch unklar.

*Weitere Informationen folgen*

fib/MK/fgr7dpa

Mehr zum Thema

Kommentare