Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Nachruf

MathiasLanzinger †
+
MathiasLanzinger †

Waldkraiburg-St. Erasmus – Eine große Trauergemeinde geleitete Mathias Lanzinger nach dem Requiem mit Pater Bernhard Stiegler zu seiner letzten Ruhestätte im Friedhof von St. Erasmus.

Plötzlich und unerwartet ist er im Alter von 69 Jahren verstorben. Mathias Lanzinger wurde am 16. Dezember 1948 als erstes Kind der Eheleute Ottilie und Mathias Lanzinger in Lindach, ehemalige Gemeinde Fraham, geboren. Mit vier Geschwistern wuchs er daheim auf dem Hof auf. Die Volksschule besuchte er in Pürten und dann in Au. Schon von frühester Jugend an musste er im elterlichen Betrieb mitarbeiten. Mit dem Besuch der Berufs- und dann der Winterschule erlernte er die Landwirtschaft. 1974 heiratete er Marianne Guggenhuber aus Schnaitsee. Die Söhne Wolfgang und Mathias gingen aus der Ehe hervor. Nach der Hofübernahme standen die Modernisierung des Betriebes und der Neubau des Wohnhauses im Vordergrund.

Tatkräftig half Mathias senior auch nach der Hofübergabe an den Sohn Mathias weiter mit. Besondere Freude hatte er an seinen vier Enkelkindern, denen er ein fürsorglicher Opa war.

Der „Woidherrn-Mathias“ war treues Mitglied bei der Feuerwehr und dem Eisschützenverein St. Erasmus sowie dem Aschauer Trachtenverein, die er aktiv oder passiv unterstützte. Der ruhige Mann war gerne in Gesellschaft. bac

Kommentare