Waldkraiburg gibt keine Bewerbung ab

Waldkraiburg - Die Stadt Waldkraiburg bewirbt sich nicht um die Jugend-Europameisterschaft 2014 im Kunst- und Turmspringen. Das teilte Bürgermeister Siegfried Klika im Ferienausschuss mit. Klika begründete dies damit, dass für eine Bewerbung die nötigen Informationen fehlen und sich die Ausgangssituation wesentlich verändert hat.

Im Juli hatte der Hauptausschuss nach kontroverser Diskussion beschlossen, eine Bewerbung für die EM abzugeben, mit der die Stadt allerdings noch keine endgültigen Verpflichtungen eingehen sollte. Vor allem wegen der Kosten und der Finanzierung hatte es bei einigen Stadträten Vorbehalte gegeben.

Bis dato gebe es dazu aber keine Informationen aus Graz, dem Veranstalter der EM in diesem Sommer, bedauerte der Bürgermeister. Zugeich stehe die Stadt anders als erwartet jetzt doch unter Zeitdruck. Schon bis Ende des Monats August müsste eine endgültige Bewerbung beim Deutschen Schwimmverband eingehen. "Bei einem Rückzug entstehen uns möglicherweise doch Kosten."

Er habe deshalb entschieden, keine Bewerbung abzugeben, so Klika. Aus einem Schreiben des DSV geht nach seinen Worten zudem hervor, dass der Verband nun doch eine Indoor-Veranstaltung bevorzugt. Nicht zuletzt die Erfahrungen in Graz haben zu dieser Meinungsänderung geführt. Auch dort fanden die Wettkämpfe im Freien statt und litten unter ungünstigen und wechselnden Witterungsbedingungen. hg

Kommentare