Waldburgia eröffnet die Ballsaison

und eine Zwergendelegation. Stuffer
+
und eine Zwergendelegation. Stuffer

Die Waldkraiburger Ballsaison im Haus der Kultur ist eröffnet: Beim Inthronisationsball der Faschingsgesellschaft Waldburgia gab es beste Stimmung und fröhliche Gäste.

Waldkraiburg – Den Schlüssel der Stadt hat Bürgermeister Robert Pötzsch hat bereits pünktlich am 11. November an das Prinzenpaar Sonja und Pascal übergeben. Deshalb war der Inthronisationsball der Waldburgia einmal mehr eine tänzerische Premiere der Marschgarde und der Showgarde, deren Auftritte unter dem Motto „Jetzt tanz ma mir in Dirndl, Lederhosn und na Maß Bier“ standen. +++ Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren! +++

Am Ende gab es viel Beifall der begeisterten Ballbesucher, die maskiert oder in Abendrobe zu diesem Ball erschienen waren.

Prinzenpaar zeigte schwungvolle Tänze

Zudem präsentierten Prinzessin Sonja und ihr Prinz Pascal erstmals den Walzer und den Showtanz vor einem großen Publikum. Die schwungvolle Präsentation trug hier zweifelsohne den „Stempel“ ihrer Trainer Isabella und Norbert Meindl.

Danach hatten die Waldkraiburger Tollitäten mit ihrem Hofstaat um Präsident Charly Salinger bei einer wichtigen Aufgabe alle Hände voll zu tun: die Ordensverleihung. Hier bekam Bürgermeister Robert Pötzsch traditionell das erste „Edelmetall“ der Saison. Robert Pötzsch – der als Zigeuner-Wahrsager maskiert war - freute sich: „In Waldkraiburg ist der Fasching schon eine große Sache, denn jedes Wochenende haben wir nun einen Ball“. Aber auch prominente Besucher aus der Politik und Wirtschaft, von der Waldburgia und von der Kraiburger Narrengilde wurden mit dem neuen Orden bedacht.

Zahlreiche tänzerische Höhepunkte

Für die ausgezeichnete Stimmung auf der Tanzfläche sorgte diesmal die bekannte Mühldorfer Band „Groove Garage“ mit aktuellen Hits und Klassikern. Die schönsten Kostüme hatten diesmal die Zwerge und ein Krankenhaus-Team.

Zwei weitere Höhepunkte sorgten für einen abwechslungsreichen Abend im großen Saal: Der Auftritt der TSC-Kinder- und Jugendgarde Little Diamonds sowie ein tänzerisches Stück gegen Mitternacht mit vielen Aktiven aus den vergangenen Jahren. Gefeiert wurde bis in die späte Nacht.

Mehr Besucher wären schön gewesen

Einen kleinen Wermutstropfen gab es dennoch: Ein paar mehr Ballbesucher hätte sich die Waldburgia gewünscht.

Kommentare