Wahlprognosen und andere Katastrophen

Begeisterten das Publikum:Die Kabarettgruppe „Saftladen“ mit (von links) Michael Gößl, Erhard Geppert, Karl-Heinz Neumeier und Dominik Schlund. Grundner

Waldkraiburg – Durch ein Wellenbad der Gefühle jagt die Kabarettgruppe „Saftladen“ in ihrem neuen Programm die Kandidaten für das Waldkraiburger Bürgermeisteramt.

Das Wahlergebnis Marke Saftladen wird ein Fall für den Notarzt. Damit haben Tennislehrer und Rosenverkäufer Wolfgang Nadvornik (Michael Gößl), Richard Fischer, „der Held mit der roten Laterne“ (Erhard Geppert), Valentin Clemente, der Mann mit dem Seepferdchen-Tick (Karl-Heinz Neumeier), und Robert Pötzsch, „der Zweifler“, der so gerne Bürgermeister bleiben würde (Dominik Schlund), nicht gerechnet. Vom Publikum im Haus der Vereine wurden die Kommunalkabarettisten bei der Premiere gefeiert, für ein pointenreiches Programm, in dem sie live in die Hirne der Landratskandidaten schalten, die reiche Aschauer Erbtante besuchen und klären, wann ein Nazi ein Nazi ist. Vier Vorstellungen sind ausverkauft, für die Aufführungen am Freitag, 13., und Samstag, 14. März, um 20 Uhr sind im Haus der Kultur und im Haus des Buches noch Karten erhältlich.

Kommentare