In alten Bänden geblättert

Vor 50 Jahren: Tauziehen um rund 800 Hektar gemeindefreien Staatsforst

Vor 50 Jahren wurde die Kita St. Christophorus in der Kopernikusstraße eingeweiht. Sie war damals eine der größten im Landkreis.
+
Vor 50 Jahren wurde die Kita St. Christophorus in der Kopernikusstraße eingeweiht. Sie war damals eine der größten im Landkreis.
  • Hans Grundner
    vonHans Grundner
    schließen

Der Freistaat Bayern will die gemeindefreien Gebiete beseitigen. 800 Hektar Staatsforst werden daraufhin zum Zankapfel zwischen der Stadt Waldkraiburg und der Gemeinde Ampfing, Über ein Tauziehen zwischen den beiden Kommunen berichtet die Heimatzeitung in der Woche vor 50 Jahren.

Waldkraiburg und die Welt – Waldkraiburg hatte ursprünglich Anspruch auf das gesamte Gebiet erhoben. Ampfing meldete als einzige weitere Landkreis-Gemeinde ebenfalls Interesse an. Zunächst verständigten sich die beiden Bürgermeister Kriegisch (Waldkraiburg) und Naglmeier (Ampfing) auf einen Kompromiss: Ampfing soll einen 80 bis 100 Hektar großen Waldstreifen bekommen, Waldkraiburg den Rest. Der Ampfinger Gemeinderat ist damit nicht einverstanden und fordert Nachverhandlungen.

-

Neue Kita in der Kopernikusstraße

Der neue katholische Kindergarten an der Kopernikusstraße wird eingeweiht. Die neue Kita mit Kindergarten und Kinderhort für Schulkinder bietet Platz für 105 Mädchen und Buben, im Endausbau sollen 175 Kinder Platz werden.

Samt Schwesternhaus für acht Garser Missionsschwestern, die auch in der Kita arbeiten werden, kostet der Neubau 1,4 Millionen Mark. Fast 60 Prozent trägt die Erzdiözese.

Gehört modernes Theater in Provinz?

Ein umstrittenes Theatergastspiel aus sorgt für Diskussionen in der VHS. Traditonalisten war der „Woyzeck“ viel zu modern. Der Theaterausschuss der VHS, dem auch der spätere Kultur-Bürgermeister Jochen Fischer angehört, steht in der Kritik. Eine Publikumsumfrage soll es klären: Gehört modernes Theater in die Provinz?

Die ersten Schulbus-Lotsen

Im Landkreis Mühldorf werden die ersten Schulbus-Lotsen eingeführt. Sie sichern die Buslinien von und nach Waldkraiburg, aus Aschau, Jettenbach, Pürten, Ebing und Kraiburg. 13 Schüler haben sich gemeldet.

Die Fliesenleger in der Region protestieren gegen den Tarifbruch der Betriebe in Altötting und Mühldorf. Obwohl alle Handwerksunternehmen tarifgebunden sind, zahlt nach Gewerkschaftsangaben nur ein einziger großer Betrieb in Waldkraiburg die neuen Stundenlöhne.

Lesen Sie auch:

Der Zukunft zugewandt: Olympiastützpunkt und Perry-Rhodan-Club in Waldkraiburg

Ein „junges Talent“ stellt sich an ehemaliger Wirkungsstätte vor: Der Pianist Josef Überacker aus Polling macht mit seinen musikalischen Beiträgen bei der Einweihungsfeier der neuen Realschule, der er früher selbst besuchte, von sich Reden.

Kommentare