+++ Eilmeldung +++

Dänischer Fußball-Star Christian Eriksen bricht auf Spielfeld zusammen und muss reanimiert werden

Tragödie während EM-Spiel Dänemark gegen Finnland

Dänischer Fußball-Star Christian Eriksen bricht auf Spielfeld zusammen und muss reanimiert werden

Während des Spiels der Fußball-Europameisterschaft Dänemark gegen Finnland ist der dänische …
Dänischer Fußball-Star Christian Eriksen bricht auf Spielfeld zusammen und muss reanimiert werden
Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


DAS NÄCHSTE FREIZÜGIGE UNTERNEHMEN

Vor 50 Jahren Stadtgespräch in Waldkraiburg: Go-Go-Girls und ein Rechtschreibfehler

„Waldkraiburg“ – so ist es richtig. Vor 50 Jahren brachte ein Rechtschreibfehler im Namen der Stadt den Schildermacher in die Zeitung.
+
„Waldkraiburg“ – so ist es richtig. Vor 50 Jahren brachte ein Rechtschreibfehler im Namen der Stadt den Schildermacher in die Zeitung.
  • Hans Grundner
    vonHans Grundner
    schließen

Kaum hatten sich die Diskussionen um einen Sexball in der Waldkraiburger Faschingssaison beruhigt, da berichtet die Zeitung in der Woche vor 50 Jahren schon über das nächste freizügige Unternehmen.

Waldkraiburg und die Welt – Ausgerechnet am Ostersonntag macht die neue Attraktion für Nachtschwärmer auf: der Horse Club, eine Diskothek mit Bedienungen „in heißen Höschen“. Auch Tanzeinlagen von Go-Go-Girls verspricht der Betreiber.

Stadtrat beschließt Bau einer Kunsteisbahn

Der Stadtrat beschließt den Bau einer Kunsteisbahn, in der ersten Ausbaustufe ohne Tribüne und Beleuchtung, für 700 000 Mark. Bedenken kommen aus der CSU-Fraktion, die befürchtet, die Stadt könne sich wegen vieler anderer Bauprojekte zu diesem Zeitpunkt finanziell übernehmen. Auch der Vorschlag aus der CSU-Fraktion, die Eisbahn in die Stadtmitte zu verlegen, kommt nicht zum Tragen.

Ernst Michel rückt als neues Mitglied für den verstorbenen Rudolf Weisser in den Stadtrat ein, dessen Kreistagsmandat übernimmt Horst Rahnsch.

Zeitung lacht über Schildermacher

Dass sich bei der Beschriftung eines Verkehrsschilds schon ein Fehler einschleicht, das soll auch heute noch vorkommen. Ein Ortseingangsschild mit der Schreibweise „Waldkreiburg“ war der Zeitung vor 50 Jahren einen Artikel wert.

Zwischen 40.000 und 70.000 Mark kostet ein Sprachlabor, das für die Realschule mit Mitteln des Fördervereins der Schule und der Stadt angeschafft werden soll.

Mehr zum Thema

Kommentare