Vor 50 Jahren: An Weihnachten ging in den Waldkraiburger Bäckereien das Brot aus

Die Chemischen Werke Lowi, die vor 50 Jahren ein Joint Venture mit einem amerikanischen Farbenprouzenten eingingen, firmieren heute unter dem Namen SI Group Germany.
+
Die Chemischen Werke Lowi, die vor 50 Jahren ein Joint Venture mit einem amerikanischen Farbenprouzenten eingingen, firmieren heute unter dem Namen SI Group Germany.

Verstopfte Straßen, überfüllte Geschäfte – am Heiligen Abend ging es vor 50 Jahren in Waldkraiburg richtig rund. Kuriosum am Rande: Während es noch reichlich Auswahl bei den Last-Minute-Geschenken gab, geht kurez vor Mittag das Brot in den Bäckereien aus. Wer nicht vorbestellt hat, muss mit leeren Händen heimgehen.

Waldkraiburg und die Welt – Völlig ausgebucht ist auch das Reisebüro der Waldkraiburger Nachrichten: Schon Wochen vor dem Fest gab es keinen freien Platz mehr in den Skibussen in die Berge, berichtet die Zeitung in der letzten Dezemberwoche 1970.

Nach dem hektischen Treiben tagsüber geht es am Abend zu den Gottesdiensten in die überfüllten Kirchen.

1000 Gäste kommen zur größten Silvester-Party der Stadt in den Zappe-Saal

Die größte Party zur Jahreswende steigt im Zappe-Saal in Waldkraiburg: Beim Silvester-Ball der VfL-Fußballer feiern 1000 Gäste, unter ihnen 80 Studenten aus 27 Nationen, die sich im Rahmen einer Informationsreise durch die Bundesrepublik Deutschland in Waldkraiburg aufhalten.

Erfolgloser Kampf gegen die Tiefflieger

Seit Jahren kämpft Waldkraiburg gegen die Lärmbelästigung durch Tiefflieger der Bundeswehr. Im Sommer 1970 ist es besonders arg. Beschwerden der Bürger füllen Aktenordner im Rathaus. Die Antwort vom Luftwaffenamt ist immer dieselbe: Waldkraiburg gehöre nicht zu den Tieffluggebieten. Und: Die Piloten seien angewiesen, Städte und dicht besiedelte Gebiete zu meiden.

Kommunen: Streit um Staatsforst beigelegt

Die Stadt Waldkraiburg und die Gemeinde Ampfing legen ihren Streit um den Mühldorfer Hart bei. Waldkriaburg hatte einen Antrag auf Eingemeindung von 800 Hektar Staatsforst gestellt. Auch Ampfing meldete Interesse an einem Teil des Waldes an. Gegen eine erste Einigung zwischen den Bürgermeistern Dr. Josef Kriegisch und Michael Naglmeier rührte sich Widerspruch im Ampfinger Gemeinderat. Die beiden Kommunalpolitiker formulieren einen neuen Vorschlag: Ampfing soll ein Fünftel des an die Gemeinde angrenzenden Waldes erhalten, Waldkraiburg den Rest.

Firma Lowi plant neue Produktionsanlage mit US-Unternehmen

Die Chemischen Werke Lowi Waldkraiburg errichten zusammen mit dem weltweit führenden Farbenproduzenten Sherwin-Williams aus den USA eine neue Produktionsanlage. Die soll auf dem Lowi Gelände nördlich des Bahnhofs stehen, acht Millionen Mark kosten und mit 60 Arbeitsplätzen starten.

Horst Krumpholz wird neuer Vorsitzender der erfolgreichen Leichtathletik-Abteilung des VfL.

Die Folkloregruppe Waldkraiburg um den Studenten Helmut Maschke bringt eine Schallplatte mit modernen Protestsongs auf den Markt.

Der 22-jährige Günther Knoblauch regiert einen Winter lang mit Prinzessin Rosmarie Eberle die Mühldorfer und kommt dabei offensichtlich auf den Geschmack (30 Jahre später wurde Knoblauch zum Bürgermeister gewählt; Anm. d. Red.).

Türkische Gastarbeiter frieren in Bunker

Einen traurigen Weihnachtsabend voller Ungewissheit erleben 20 türkische Gastarbeiter. Mit der Stilllegung der Eguma-Eisengießerei in Aschau haben sie ihre Arbeitsplätze verloren und wissen nicht weiter. In einem alten ausgebauten Bunker verbringen sie das Fest gemeinsam und frieren jämmerlich, bis Zweiter Bürgermeister Hans Simmel ihnen fünf Zentner Kohlen in den Bunker bringen lässt. hg

-

Kommentare