Vier Fahrräder gestohlen

Waldkraiburg – Vier Fahrraddiebstähle in und um Waldkraiburg wurden der Polizeiinspektion Waldkraiburg in den vergangenen Tagen gemeldet. In der Zeit von 22.

bis 27. Juni hat ein unbekannter Täter in Aschau am Wiesengrund ein Mountainbike im Wert von 200 Euro gestohlen. Am 26. Juni (Sonntag) wurde in Waldkraiburg in der Riesengebirgsstraße ein Damenfahrrad im Wert von 600 Euro entwendet. Am selben tag ist in Jettenbach in der Grünthaler Straße ein Herrenrad im Wert von 300 Euro verschwunden. Und bereits am 21. Juni hat ein Unbekannter in Taufkirchen im Ortsteil Weiß ein Herrenrad im Wert von 200 Euro geklaut.

Da die gestohlenen Fahrräder allesamt abgesperrt oder in verschlossenen Garagen verwahrt waren, weist die Polizei noch einmal darauf hin, dass Fahrräder immer mit einer hochwertigen Sicherung versperrt werden müssen. Andernfalls fällt es den Dieben sehr leicht, Fahrradschlösser zu öffnen. Es sollte auch vermieden werden, Räder über Nacht an öffentlichen Orten, wie Bahnhöfen oder Schulen, stehen zu lassen. Sinnvoll ist es, hochwertige Räder mit einem Fahrrad-Pass durch die Polizei registrieren zu lassen. Unterlagen dazu liegen bei jeder Polizeidienststelle aus.

Fundräder werden im Fahrradkeller der Stadt Waldkraiburg, im Polizeigebäude in der Ratiborer Straße 2, verwahrt. Jeden Donnerstag von 17.30 bis 18 Uhr ist der Fahrradkeller geöffnet. hg

Kommentare