Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


GEMEINDERAT GARS

Zu viele Verstöße im Straßenverkehr

Gars – Bürgermeister Norbert Strahllechner hat in der jüngsten Sitzung des Garser Gemeinderats einem Antrag von einigen Beschwerdeführern aus Lengmoos Recht gegeben.

Die Bürger beklagen unhaltbare Zustände im Straßenverkehr. So berichtete der Bürgermeister von vier Messungen im Bereich der Kreuzung, bei denen bei etwa 1400 gezählten Fahrzeugen nicht weniger als rund 200 Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung zu verzeichnen gewesen seien. In drei Fällen hätten diese zu Fahrverboten für die Verkehrssünder geführt.

Eindringlich appellierte Strahllechner an alle Verkehrsteilnehmer, sich an die eigene Führerscheinprüfung zu erinnern und die gesetzlichen Bestimmungen konsequent einzuhalten.

Nach ausführlicher Diskussion der verkehrsplanerischen Möglichkeiten und ihrer Finanzierung hat der Marktgemeinderat einstimmig beschlossen, den Antrag an den Bau- und Umweltausschuss zu verweisen, damit ein Termin mit Behördenvertretern vereinbart werden kann, an dem das weitere Vorgehen festgelegt werden soll.

Weitere verkehrsrechtliche Anordnungen im Gemeindebereich Gars, wie Beschilderungen, Fußgänger-Schutzstreifen und eine neue Verkehrsmessstelle in der Nelkenstraße betreffend, hat der Marktgemeinderat einstimmig beschlossen. mün

Kommentare