Viele goldene Sportabzeichen

Ein besonderes Jubiläum feierten (ab Zweite von links) Veronika Höpfinger, Willi Clemens, Eva Duschek, Lea Gottwald, Ralf Glaser und Fritz Gottwald, zusammen mit den beiden Sportabzeichenabnehmern Ingrid Höpfinger (links) und Ruth Kummer (rechts). Höpfinger

Aschau – Die Turnabteilung des SV Aschau hat zahlreichen Mitgliedern das Sportabzeichen verliehen.

Insgesamt 31 Sportler, davon zehn Jugendliche, haben sich die Auszeichnung erkämpft. Den Sportlern wurden Urkunden und Abzeichen überreicht. 

Ingrid Höpfinger freute sich über die zahlreiche Beteiligung der Erwachsenen sowie auch vieler Kinder. „Heuer hat sich die Sportabzeichen-Familie stark vergrößert“, so Höpfinger. Bürgermeister Alois Salzeder gratulierte den Teilnehmern zu ihrem Erfolg und dankte den Schiedsrichtern für ihren Einsatz. Hans Volk, Vorsitzender des Sportvereins, bedankte sich im Namen des Hauptvereins bei Roswitha Kirsch und ihren beiden Helferinnen Ingrid Höpfinger und Ruth Kummer für die Organisation und Abnahme der Sportabzeichen sowie bei den Sportlern für deren Ehrgeiz. „Das Sportabzeichen zeugt von überdurchschnittlicher Fitness“, so Volk. Auch Sportreferent Hans Baumgartner motivierte die Sportler so weiterzumachen.

Das Sportabzeichen in Gold mit Zahl 31 erhielt Georg Ametsbichler, mit der Anzahl 23 Ingrid Höpfinger und mit der Anzahl 22 Ruth Kummer. Gold mit Zahl 21 erhielt Roswitha Kirsch, mit der Anzahl 16 Roland Höpfinger und Josef Huber sowie mit der Anzahl 15 Willi Clemens und mit der Zahl zwölf Dieter Modlich. Gold mit Zahl zehn wurde von Veronika Höpfinger erreicht, mit der Zahl acht von Wolfgang Gottwald und mit der Zahl sieben von Doris Duschek. Das fünfte Mal Gold machten Ralf Glaser und Alfred Thumser, das vierte Mal Peggy Schönstetter und zum dritten Mal Christian Greif und Marianne Gerstner. Das zweite Mal Gold erreichte Rita Kellner, zum ersten Mal waren Gertrud Angstl, Claudia Gottinger, Beatrice Lautenschläger und Lutz Schöniger dabei und erzielten auf Anhieb das goldene Sportabzeichen.

Das Jugendsportabzeichen in Gold mit Zahl acht erreichte Lea Gottwald, Gold mit Zahl sechs erreichte Fritz Gotttwald und Gold mit Zahl fünf machte Eva Duschek. Das vierte Mal Gold erreichten Emelie Duschek und Uli Gottwald. Zum zweiten Mal Gold machte Elisabeth Gerstner, zum ersten Mal waren Christoph Urbanek, Moritz Linner und Felix Gerstner dabei und schafften alle das goldene Jugendsportabzeichen. Das silberne Sportabzeichen mit Zahl drei holte sich Marlene Schönstetter.

Kommentare