Verjüngungskur beim Seniorenclub

Die neue Vorstandschaft des Seniorenclubs mit Georg  Hasenkopf, Frieda Mußner, Armella Stenger und Renate Schmidinger (von links). fim
+
Die neue Vorstandschaft des Seniorenclubs mit Georg Hasenkopf, Frieda Mußner, Armella Stenger und Renate Schmidinger (von links). fim

Taufkirchen – Die Führungsriege des Seniorenclubs geht geschlossen in den Ruhestand.

Eine neue Vorstandschaft startet in das Vereinsjahr 2018. Zur Jahreshauptversammlung traf sich eine große Anzahl der 91 Mitglieder im Vereinslokal Maier. Chronistin Maria Mittermaier berichtete ausführlich über das Vereinsjahr, das wieder geprägt war von den monatlichen Treffen und den Ausflügen im Sommer. Der Kassenbericht von Resi Hofmeister zeigte nur ein kleines Minus auf, das auch auf insgesamt elf Sterbefälle zurückzuführen ist.

Bürgermeister Jakob Bichlmaier lobte die Vereinsführung. „Des Beste im Dorf ist ein Seniorenclub“, meinte er. Auch wenn eine „neue Ära“ beginne, so hoffe er auf ein Weiterführen im Sinne der Mitglieder. Vorstand Maria Palmer stellte sich nicht mehr zur Wahl. Frieda Mußner übernimmt dieses Amt, sie wurde mit überzeugender Stimmenmehrheit gewählt. Ihr zur Seite steht Georg Hasenkopf als Stellvertreter. Für die Finanzen ist künftig Ar mella Stenger zuständig, das Amt der Schriftführerin übernimmt Renate Schmidinger. Auch die Kassenprüfer Jakob Irl und Hans Reiter stellten sich nicht mehr zur Wahl. Diese Aufgabe übernehmen Manfred Zattler und Christa Schrödl. Abschließend bedankte sich Maria Palmer für die Unterstützung und den Zusammenhalt im Verein in den 15 Jahren als Vorsitzende. fim

Kommentare