Vandalismus in Aschau

Aschau - Vandalismusvorfälle gab es in der Zeit vom 10 bis 23.

Mai in Aschau. Die Täter sind noch unbekannt. Der Schließzylinder an der Eingangstüre zur Abwasserstation Ödhub wurde, vermutlich durch Sekundenkleber, unbrauchbar gemacht. Eine Betonbank wurde zertrümmert und ein Metallstützband zur Stabilisierung einer Birke, die in der Jettenbacher Straße steht, wurde durchgezwickt. Die Sachbeschädigungen waren gezielt gegen das Eigentum der Gemeinde Aschau gerichtet, wie die Polizei vermutet. re

Kommentare