Elisabeth Meling feierte 90. Geburtstag

Der "Uri" gratuliert

Elisabeth Meling mit vier ihrer sechs Urenkel. Foto ng
+
Elisabeth Meling mit vier ihrer sechs Urenkel. Foto ng

Kraiburg - Ihren 90. Geburtstag feierte am Wochenende Elisabeth Meling, die seit gut einem Jahr ihren Lebensabend im Alten- und Pflegeheim St. Nikolaus verbringt. Die Jubilarin ist eine gebürtige Kraiburgerin.

Zusammen mit ihrer jüngeren Schwester wuchs sie in der Familie der Eheleute Georg und Anna Rappold auf. Nach der Volksschulzeit in Kraiburg und Mühldorf arbeitete sie als Haushaltshilfe bei der Familie Geist, erlernte bei Emilie Steinhauser das Nähen und arbeitete als Ladenhilfe im Schreibwarengeschäft Hartig.

Ab 1942 wirkte Elisabeth Meling als Krankenschwester im Lazarett Gabersee, wo sie auch ihren späteren Mann kennenlernte. Im Oktober 1943 heiratete sie Peter Meling. Dem Ehepaar wurden drei Söhne und eine Tochter geschenkt. Die große Familie und die einfachen Wohnverhältnisse verlangten viel Kraft und Arbeit, dazu hielt sie den großen Gemüse- und Blumengarten immer bestens in Schuss.

Nach einem schweren Verkehrsunfall im Jahr 1992 mit ihrem Fahrrad plagen sie bis heute Knieprobleme. Die schon immer eingeschränkte Sehkraft hat trotz einer Operation stark nachgelassen, so dass sie ihren Alltag nicht mehr alleine bewältigen konnte.

Neben vier Kindern und sieben Enkeln mit ihren Partnern gratulieren der "Uri" inzwischen auch sechs Urenkel zum runden Geburtstag, über deren Besuch sie sich immer besonders freut. ng

Kommentare