Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Wieder ein Einbruch in einer Schule

Büros durchwühlt: Unbekannte Täter steigen in die Franz-Liszt-Mittelschule in Waldkraiburg ein

Unbekannte brachen in die Franz-Liszt-Schule ein und hinterließen einen Schaden von 3000 Euro.
+
Unbekannte brachen in die Franz-Liszt-Schule ein und hinterließen einen Schaden von 3000 Euro.
  • Raphaela Lohmann
    VonRaphaela Lohmann
    schließen

Der nächste Einbruch an einer Schule innerhalb einer Woche. Unbekannte Täter haben sich dieses Mal die Franz-Liszt-Mittelschule in Waldkraiburg als Ziel ausgesucht. Auch in diesem Fall wurden die Büros durchsucht.

Waldkraiburg – Regelrecht überrascht wurde heute morgen eine Lehrkraft, als sie gegen 6.45 Uhr den Einbruch in der Mittelschule entdeckte. Anders als bei den Einbrüchen in der Realschule und im Gymnasium vorige Woche konnte der Unterricht aber stattfinden. „Wir konnten die Schüler über den Pausenhof ins Schulgebäude leiten, so dass sie nicht an den Verwaltungsräumen vorbeimüssen“, erklärt Rektor Alexander Ruß. Denn dort war eine Ermittlungsgruppe der Polizeiinspektion Waldkraiburg während des gesamtenten Vormittags zugange, um umfangreich Spuren zu sichern.

Polizei prüft Zusammenhang

Wie die Polizei mitteilt, waren die unbekannten Täter während des Wochenendes in die Mittelschule an der Franz-Liszt-Straße eingestiegen, in mehrere Büros eingedrungen und hatten einen Schaden in Höhe von rund 3000 Euro verursacht.

Lesen Sie auch: Einbruch in Schulzentrum: Ermittlungen der Polizei laufen weiter

Über ein Fenster waren die unbekannten Täter ins Gebäude gelangt, wo sie mehrere Büros nach Wertgegenständen durchsuchten. „Die Computer sind alle noch da. Die Schränke wurden zwar aufgebrochen, aber keine Ordner auf den Boden geworfen“, erzählt Rektor Alexander Ruß.

Schaden an Fenstern und Türen

Noch ist nicht abschließend geklärt, ob auch Stehlschaden entstanden ist. „Wenn, dann können es nur Kleinigkeiten sein. Abgesehen von den Schäden an Türen und Schränken sind wir glimpflich davon gekommen.“, sagt Ruß, der damit seinen dritten Einbruch in Waldkraiburg erlebt hat.

Ob es einen Zusammenhang mit den Einbrüchen vom vergangenen Wochenende ins Gymnasium und in die Realschule gibt, das wird Bestand der Ermittlungen sein.

Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen: Wer hat im Bereich der Mittelschule während es Wochenendes verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Mitteilungen an die Polizeiinspektion Waldkraiburg unter Telefon 08638/94470.

Mehr zum Thema

Kommentare