Umzug geschafft: Feste Räume für Waldkraiburgs städtische Kita, doch die Container bleiben

Erst vor einem Jahr hat die erste städtische Kindertageseinrichtung ihren Betrieb aufgenommen. Die Übergangslösung am Kalander ist für die Kita Kunterbunt vorbei, diese Woche haben die Kinder die umgebauten Räume in dem ehemaligen SGF-Gebäude bezogen. stadt waldkraiburg

Seit einem Jahr ist die städtische Kindertageseinrichtung in Betrieb, jetzt hat die Kita Kunterbunt in einem ehemaligen SGF-Gebäude ihre feste Heimat bezogen. Die Container am Kalander bleiben aber vorerst. Denn der Bedarf an Betreuungsplätzen ist weiter hoch.

Waldkraiburg – In den letzten Wochen wurde es noch mal hektisch, aber zuletzt war dann doch alles pünktlich fertig. Diese Woche sind die Kinder der städtischen Kita in die renovierte Einrichtung an der Haidaer Straße umgezogen und haben damit ihre neue, feste Heimat bezogen.

Mitarbeiter der Stadt, Handwerker und das Personal der Kita haben in den vergangenen Wochen alle Gas gegeben, teils rund um die Uhr gearbeitet. Denn bis zum 4. November sollte alles soweit fertig sein, dass die Kinder die neuen Räume der Kita Kunterbunt im ehemaligen Verwaltungs- und Sozialgebäude der SGF beziehen können.

+++

Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

Von „Rekordzeit“ spricht Bürgermeister Robert Pötzsch. Denn erst vor etwa einem Jahr hat die erste städtische Kindertageseinrichtung in einer Übergangslösung am Kalander ihren Betrieb aufgenommen. Ende April begannen dann die Umbauarbeiten am ehemaligen SGF-Gebäude. In den nächsten Wochen werden noch die Restarbeiten durchgeführt.

Drei Gruppen für 80 Kinder

Die Kita Kunterbunt hat drei Kindergartengruppen für 80 Kindergartenkinder, wovon eine altersübergreifend für Kinder von zwei bis sechs Jahren ist. In den zwei Krippengruppen werden 24 Kinder von ein bis drei Jahren betreut. Alle Plätze sind bereits voll. In den vergangenen Wochen hat das pädagogische Personal die Kinder auf den Umzug vorbereitet: Kisten wurden gemeinsam gepackt, die neue Einrichtung von außen angeschaut und gemeinsam über den Umzug geredet. Denn was für Erwachsene einfach ist, kann für die Kleinsten eine große Umstellung sein. Umso größer war die Freude, als beim Umzug alles gut geklappt hat und die Kinder sich sofort wie zu Hause fühlten.

Die Kosten für den Umbau stehen abschließend noch nicht fest, weil bislang nicht alle Rechnungen vorliegen. In der Stadt ist man aber zuversichtlich, dass die Gesamtumbaukosten innerhalb des genehmigten Rahmens bleiben. Der Bauausschuss hatte Anfang des Jahres die Kostenschätzung von insgesamt 2,33 Millionen Euro gebilligt. Für den Umbau hat die Stadt Zuschüsse beantragt. Auch hierzu gibt es bislang keine konkreten Zahlen, da noch nichts ausbezahlt worden ist. Aufgrund der bisherigen Erfahrungen geht die Stadt von einem Förderanteil von 85 Prozent bei allen förderfähigen Maßnahmen aus.

Übergangslösung am Kalander bleibt

Nach dem Umzug der Kita Kunterbunt an die Haidaer Straßen bleiben die Container am Kalander aber nicht leer. Denn die Stadt braucht diese Möglichkeit, um den Bedarf an Betreuungsplätzen zu decken. Und so sind schon kurz nach dem Auszug die nächsten Kinder eingezogen, nachdem das Kita-Personal dort alles für die neuen Bewohner vorbereitet hatte. Dort sind eine Kindergartengruppe und eine Krippengruppe untergebracht. Es gibt noch freie Plätze.

Mit Inbetriebnahme der Kita Kunterbunt in ihren festen Räumen sind in Waldkraiburg aktuell laut Betriebserlaubnis 801 Kindergartenplätze und 180 Krippenplätze vorhanden. Der Bedarf an Betreuungsplätzen für die nächsten Jahre ist damit aber noch nicht ganz gedeckt, weshalb die Stadt Pläne für einen weiteren Standort verfolgt.

Mehr zum Thema:

Container und neue Kita: So will Waldkraiburg den Bedarf an Betreuungsplätzen decken

Klare Mehrheit für Kita-Umbau

Kita-Umbau: Streit im Stadtrat

Am Freitag, 24. Januar, wird die neue KiTa Kunterbunt offiziell eröffnet. Eltern, die noch keinen KiTa-Platz für ihr Kind haben, können sich direkt bei Einrichtungsleiterin Beate Axtner unter Telefon 0 86 38/ 8 77 32 06 oder per Mail unter kita-am-kalander@gmx.de melden.

Kommentare