Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Alle Filialen sind betroffen

Uhr bleibt vorerst aus: Darum ist die Leuchtanzeige an der Waldkraiburger Sparkasse dunkel

Jeder kennt sie, jeder schaut hin: Die Anzeige am Sparkassen-Gebäude am Waldkraiburger Stadtplatz. Doch seit einiger Zeit leuchten die Ziffern nicht mehr, die Sparkasse verzichtet auf Leuchtreklame, um Energie zu sparen.
+
Jeder kennt sie, jeder schaut hin: Die Anzeige am Sparkassen-Gebäude am Waldkraiburger Stadtplatz. Doch seit einiger Zeit leuchten die Ziffern nicht mehr, die Sparkasse verzichtet auf Leuchtreklame, um Energie zu sparen.
  • Raphaela Lohmann
    VonRaphaela Lohmann
    schließen

Beim Spaziergang über den Stadtplatz geht der Blick fast schon automatisch hoch. Hoch, zur Zeit-, Datums- und Temperaturanzeige am Sparkassen-Gebäude. Doch seit einiger Zeit geht der Blick ins Leere. Die digitale Leuchtanzeige leuchtet nicht mehr.

Waldkraiburg – Seit Jahren ist an der Wand des Sparkassengebäudes gut sichtbar eine Leuchtanzeige. Mit Datum, Uhrzeit und Temperatur. Jetzt aber ist diese Anzeige seit einigen Wochen ausgeschaltet, schreibt ein Leser an die OVB-Heimatzeitungen. Vielleicht um Energie zu sparen? Er versteht zwar, dass die Sparkasse dem Gemeinwohl verpflichtet sei, wünsche sich aber trotzdem, dass die Anzeige – zumindest während des Tages – wieder eingeschaltet wäre.

Doch so schnell wird daraus nichts. Denn die Sparkasse als Anstalt des öffentlichen Rechts beteiligt sich an die Energiesparmaßnahmen der Regierung und will ebenfalls ihren Beitrag dazu leisten. Damit heißt es auch für die Sparkasse: Energie sparen.

Neben der Umsetzung dieser Energiesparmaßnahmen verzichtet die Sparkasse für die Dauer der Verordnung in ihren Filialen komplett auf die Beleuchtung von Werbeanlagen, wie die Sparkasse Altötting-Mühldorf auf Nachfrage mitteilt. Damit bleibt die Uhr am Waldkraiburger Stadtplatz vorerst aus.

Verzicht auf Weihnachtsbeleuchtung

Nicht nur die: Die Sparkasse will zeigen, dass sie die „Herausforderungen der Gegenwart“ annimmt und hat sich daher entschieden, heuer auf die Weihnachtsbeleuchtung an den Filialen zu verzichten. Das betrifft auch die Hauptfiliale in Mühldorf, die in der Weihnachtszeit ähnlich wie der Nagelschmiedturm beleuchtet ist.

Unabhängig von den Energiesparvorgaben hat die Sparkasse es in den vergangenen Jahren vorangetrieben, ihren Geschäftsbetrieb CO2-neutral zu gestalten. Mit Photovoltaikanlagen werde 25 Prozent des jährlichen Verbrauchs der Sparkasse gedeckt, die Umrüstung auf LED-Technik spart rund 43 Prozent bei den Stromkosten ein. Bei Neu- und Umbauten setzt die Sparkasse auf energetische Standards und regenerative Energien, wie zum Beispiel Erdwärmenutzung in der neuen Filiale in Mühldorf Nord. In den Büros kommt der Sparkasse die Digitalisierung entgegen und konnte in den vergangenen sechs Jahren den Papierverbrauch um 34 Prozent verringern.

Mehr zum Thema

Kommentare