Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Turnierder Hobbykicker

Waldkraiburg – Die Beach Boyz Waldkraiburg richten die Stadtmeisterschaft für Hobbyfußballmannschaften aus und übernehmen diese Aufgabe vom Stammtisch Kopernikus, der das Turnier 39 Jahre lang organisiert hatte und sich Mitte 2016 zurückzog.

Schon am kommenden Samstag, 7. Januar, spielen ab 9 Uhr zwölf Mannschaften in der Dreifachturnhalle an der Lisztstraße um den Sieg beim 1. Beach Boyz Indoor Cup. Dabei geht es auch um den guten Zweck. Die Beach Boyz haben sich nämlich dazu entschlossen, Teile der Startgebühren und des Essen- und Getränkeverkaufes an den Verein „Sterntaler“ zu spenden, der Kinder und Familien in Not unterstützt.

Unterstützt werden die Beach Boyz bei ihrem Vorhaben von der Privatbrauerei Wieninger und dem Café Brosch. Beide haben sich dazu bereit erklärt, pro geschossenem Turniertor jeweils 50 Cent zu spenden.

Die Beach Boyz, die im Sommer ja auf Sand beheimatet sind, treten mit zwei Mannschaften an. In zwei Gruppen je sechs Mannschaften wird um die Platzierungen gespielt. Die ersten vier jeder Gruppe qualifizieren sich für die K.o.-Spiele. Viertel-, Halb- und Finale werden über den späteren Sieger entscheiden, wobei alle zwölf Platzierungen ausgespielt werden. Zu den Favoriten zählen die ebenfalls auf Sand beheimateten Kicker der Bavaria Beach Bazis aus München, der FC Flamuri und der Vorjahressieger vom Stammtisch Dudlhofer.

Der Eintritt zu diesem Turnier ist natürlich frei. re

Kommentare